Gerry Weber: Brigitte Danielmeyer kommt, Mari...
Gerry Weber

Brigitte Danielmeyer kommt, Marianne Ritter geht

Gerry Weber

Neuzugang im Produktbereich: Zum 14. November startet in Halle/Westfalen eine neue Führungskraft. Brigitte Danielmeyer übernimmt als Brand Director Gerry Weber die Verantwortung für die Hauptmarke. Sie kommt von C&A.

Gemeinsam mit Victoria Frye, Head of Design Gerry Weber Collection, werde Brigitte Danielmeyer die Positionierung der Marke umsetzen und die Attraktivität und Begehrlichkeit der Kollektionen weiter steigern, so eine aktuelle Mitteilung. „Mit Brigitte haben wir eine erfahrene und profilierte Führungskraft für Gerry Weber gewonnen“, so CEO Angelika Schindler-Obenhaus. „Sie versteht es, Transformationsprozesse zu gestalten, Marken entsprechend der Bedürfnisse von Kundinnen und Kunden weiterzuentwickeln und sie beherrscht es, das Zusammenspiel zwischen Bestsellermanagement und Fashion sowie die Digitalisierung voranzutreiben. Das Team und ich freuen uns sehr darauf, die Marke nun auf das nächste Level zu heben.“

Brigitte Danielmeyer war zuletzt als Director Buying Women bei C&A tätig, wo sie neben der Beschaffungsstrategie auch die Modernisierung der Kollektionen, den Ausbau des E-Commerce-Geschäfts, sowie die Erschließung neuer Geschäftsfelder verantwortet hat. Zudem arbeitete sie in der Vergangenheit unter anderem bei Liebeskind Berlin, Tommy Hilfiger und Esprit. Zu ihrem Wechsel nach Halle sagt sie: „Gerry Weber ist eine tolle Marke, die in der letzten Zeit enorm an Strahlkraft gewonnen hat. Ich freue mich sehr darauf, die Verantwortung für die Marke in dieser spannenden Phase zu übernehmen und gemeinsam mit meinen Kolleginnen und Kollegen weiter an dem Ziel zu arbeiten, die Marktführerschaft in unserem Segment zu erlangen.“

Die Position der Brand Director Gerry Weber gab es bis dato in Halle nicht. Danielmeyer folgt auf Marianne Ritter, die das Unternehmen überraschend auf eigenen Wunsch verlassen hat.

stats