Karriere

Rewe-Boss wird Chef von C&A

Alain Caparros, langjähriger Chef des Handels- und Tourismuskonzerns Rewe, übernimmt per 1. August 2017 die Europa-Geschäftsführung von C&A.

Caparros folgt bei C&A auf Philippe Brenninkmeijer, der sich im Mai von der operativen Spitze in die Holdinggesellschaft Cofra verabschiedet hatte. Caparros, 60, war von 2006 bis Juni 2017 CEO der Rewe, die in Österreich mit den Handelskonzepten Billa, Merkur, Penny, Bipa und Adeg aktiv ist und international zuletzt einen Umsatz von 52 Mrd. € erzielt hatte.

»Unter seiner Führung wurde die Rewe einer der profitabelsten Player auf diesem Feld«, streut Martijn Brenninkmeijer, CEO der Cofra Holding, dem neuen C&A-Chef Rosen. Caparros werde »sicherstellen, dass sich die fundamentale Transformation von C&A Europe, die gerade erste Früchte trägt, noch weiter beschleunigt«.

Dem Traditionsunternehmen C&A war es in den letzten Jahren nicht leicht gefallen, seinen Platz im immer schneller werdenden Modehandelskarussell neu zu definieren. Caparros berichtet von »inspirierenden Diskussionen mit Mitgliedern der Familie Brenninkmeijer«, die »sehr überzeugend den Willen von C&A demonstriert haben, die Herausforderungen des harten Wettbewerbs und der Digitalisierung des Handels im allgemeinen sowie des Bekleidungsmarkts im besonderen anzunehmen«. Caparros weiter: »Mir ist sehr bewusst, welch große Veränderungen nötig und welcher Einsatz erforderlich sind, um erfolgreich zu sein.«

Von: Manuel Friedl