Karriere

Karl-Achim Klein verlässt Schiesser

CFO/COO Karl-Achim Klein verlässt nach 16 Jahren die Schiesser AG, um sich »neuen Projekten zu widmen«. Er wird den Wäschehersteller zum Jahresende 2019 verlassen.

Karl-Achim Klein will sich ab dem kommenden Jahr neuen Projekten widmen: »Nach ereignisreichen und herausfordernden Jahren bei der Schiesser AG weiß ich das Unternehmen auf einem erfolgreichen Kurs«, so der studierte Betriebswirt, der das Unternehmen auch durch schwierige Zeiten steuerte. Das 2009 eingeleitete Insolvenzverfahren konnte 2012 mit dem Verkauf der Schiesser AG an Delta Galil Industries Ltd. erfolgreich beendet werden. Damit wurde Schiesser Teil eines internationalen Konzerns, was wiederum vielfältige Umstellungen im Finanz- und Administrationsbereich bedeutete. Klein gestaltete die organisatorischen Veränderungen und brachte die strategische und strukturelle Neuausrichtung auf den Weg.

»Karl-Achim Kleins langjährige Erfahrungen, seine detailreichen Kenntnisse des Unternehmens und der Branche und auch seine tolle Persönlichkeit haben sehr dazu beigetragen, Schiesser neu auszurichten. Wir haben in kurzer Zeit gemeinsam und erfolgreich einige neue Projekte auf den Weg gebracht. Für seine weitere Zukunft wünsche ich ihm alles Gute, beruflich und privat«, so der Schiesser-CEO Andreas Lindemann.

Über die Nachfolge für Karl-Achim Klein wird die Schiesser AG zu einem späteren Zeitpunkt informieren.

Kleins Werdegang im Unternehmen

Karl-Achim Klein startete im September 2003 als Leiter Controlling und Unternehmensentwicklung der Schiesser AG. Seit 2005 war Klein als CFO Vorstandsmitglied der Schiesser AG und Konzernvorstand der Schiesser Group. Ab 2017 übernahm er zusätzlich die Funktion des COO.

Von: Márcia Neves