Karriere

Hubert Schöffel gestorben

Der langjährige und erfolgreiche Unternehmer Hubert Schöffel ist am 8. August 2018 im Alter von 88 Jahren verstorben.

Selbst nach der Übergabe der Geschäftsführung an seinen Sohn blieb Hubert Schöffel dem Outdoor-Unternehmen und seiner Heimat Schwabmünchen tief verbunden. Bis zuletzt stattete der leidenschaftliche Unternehmer der Firmenzentrale regelmäßige Besuche ab. Nun ist er im Alter von 88 Jahren gestorben.

Zur Person Hubert Schöffel

Hubert Schöffel führte das gleichnamige Familienunternehmen in sechster Generation von Ende der 1950er-Jahre bis Anfang der 1990er-Jahre. Danach gab er die Leitung an seinen Sohn Peter Schöffel ab.

In mehr als 30 Jahren schaffte er es, das Unternehmen zu einer der erfolgreichsten Marken für Ski- und Outdoorbekleidung zu machen. 1967 stellte Hubert Schöffel die damalige Produktion von Straßenhosen auf Berg- und Wanderbekleidung um. In den darauf folgenden Jahren setzte man unter der Führung Schöffels im Unternehmen immer wieder auf Innovationen, wie auf neue Materialien, neue Beschichtungsverfahren und neue Modetrends. Auch die wind- und wasserdichte GORE-TEX®-Technologie, die das Unternehmen Mitte der 1980er-Jahre zusammen mit dem Partner Gore einführte, konnte dank Schöffel zu besonderem Erfolg gelangen.

Von: Christiane Marie Jördens