Karriere

C&A: Frank Beeck neu im Europa-Vorstand

Modefilialist C&A erweitert mit COO Frank Beeck seinen Europa-Vorstand. Mit 15. Jänner 2018 übernimmt er die Position.

C&A begründet den Schritt, einen zweiten COO in den Europa-Vorstand zu berufen, damit, dass so der Omnichannel-Vertrieb des Unternehmens gestärkt werden soll. Man wolle sowohl das Filialgeschäft als auch den E-Commerce weiterentwickeln.

Frank Beeck wird ab Jänner 2018 Bart Brenninkmeijer, den zweiten C&A-COO, unterstützen. Während letzterer künftig die Märkte Frankreich, Belgien, Niederlande, Spanien, Portugal und nun auch Deutschland betreuen wird, fallen die stationären Märkte Schweiz, Italien, Österreich, sowie Kroatien, Polen, Rumänien, Serbien, Slowakei, Slowenien, Tschechien und Ungarn künftig in den Verantwortungsbereich von Frank Beeck.

Zur Person Frank Beeck

Der neue COO bei C&A hat in Gießen Betriebswirtschaftslehre studiert und seine Karriere im Einzelhandel als Einkäufer bei der Peek & Cloppenburg KG in Düsseldorf begonnen. Danach sammelte er Erfahrungen im textilen Einzelhandel, unter anderem bei Mango, wo er als Geschäftsführer einige Ländergesellschaften führte. Danach war Beeck Chef des Schweizer Modefilialisten Charles Vögele und arbeitete zuletzt als CEO für den Discounter NKD.

Von: Christiane Marie Jördens