Matthieu Blazy folgt auf Daniel LeeBottega Veneta
picturedesk.com
Kreativchef Daniel Lee verlässt nach rund drei Jahren das Luxuslabel Bottega Veneta.
Kreativchef Daniel Lee verlässt nach rund drei Jahren das Luxuslabel Bottega Veneta.

Nach dem überraschenden Rücktritt von Kreativdirektor Daniel Lee hat Bottega Veneta nun Matthieu Blazy als Nachfolger bekannt gegeben.

Erst kürzlich gab der Mutterkonzern Kering das Ende der Amtszeit von Bottega Veneta-Head Daniel Lee bekannt. Kaum eine Woche später erfolgte die Ernennung des neuen Kreativdirektors: Matthieu Blazy wird im Februar 2022 seine erste Kollektion für das Luxushaus präsentieren.

Der gebürtige Pariser begann seine Karriere als Herrendesigner für Raf Simons, von wo er zu Martin Margiela wechselte. Später folgten Stationen bei Céline und Calvin Klein 205W39NYC. Seit 2020 ist er für Bottega Veneta tätig. Daniel Lees Nachfolge kommt damit aus den eigenen Reihen. »Matthieu Blazy ist ein außerordentlich talentierter Mensch, dem ich mit Stolz und Freude die kreative Leitung unseres Luxushauses anvertraue (...). Matthieus Ernennung wird die moderne Relevanz unserer Marke weiter stärken und unser Wachstum beschleunigen und gleichzeitig die Werte bewahren, die den Kern von Bottega Veneta ausmachen«, so Bottega Veneta-CEO Leo Rongone in einer aktuellen Mitteilung.

stats