Karriere

LDT Nagold Alumna Jana Wilkens

LDT Nagold Alumna Jana Wilkens sieht die Modebranche als spannend, vielfältig, aber gleichzeitig auch sehr zerstörerisch an.

Beruf/Derzeitige Stelle:
Area Manager Wholesale Men Casual & Men Collection

Jahrgang LDT Nagold: Abschluss 2011

Das hat mir mein Studium beruflich gebracht:
Ein solides Basiswissen, welches ich bis jetzt erfolgreich nutzen und vertiefen konnte.

Das hat mir mein Studium persönlich gebracht:
Viele interessante und wichtige Kontakte beruflicher sowie privater Natur, die ich in dieser Vielfalt vermutlich sonst nicht kennengelernt hätte.

Herausforderungen, denen ich im Job begegne:
Prioritäten zu setzen und mich nicht mit der erst besten Lösung zufrieden zu geben.

Deshalb bin ich in der Modeindustrie genau richtig:
Weil die Modebranche nicht nur eine der zerstörerischsten, sondern auch eine der spannendsten und vielfältigsten Branchen ist.

Mode fasziniert mich, weil...
sie einem Spielräume lässt und permanent in Bewegung ist.

Stationär oder E-Commerce?
Die beiden sollten Hand in Hand gehen. Anstatt gegeneinander zu arbeiten, sollten sinnvolle Synergien erkannt und genutzt werden.

Multichannel? Ja/Nein? Aber wie?
Ja! Der Endkonsument gibt sich längst nicht mehr mit nur einer Variante zufrieden. Jeder Kanal hat seine spezifischen Vorteile, die, wenn sie sinnvoll ineinander greifen, positiv genutzt werden können. Funktioniert bestimmte Ware nicht im stationären Handel, ist es wichtig, die Ware anderweitig zu vermarkten und somit Ressourcen im Kreislauf zu halten.

Die Zukunft der Modeindustrie/des Handels ist...
hoffentlich beeinflusst durch einen Endkunden, der den Rohstoffen und der Fertigung wieder mehr Respekt entgegen bringt. Die Industrie liefert, was der Endkunde fordert. Da ist auch die Modeindustrie keine Ausnahme. Als zweitstärkste Branche hat der Endkunde somit eine unwahrscheinlich große Manpower, welcher er sich aktuell noch viel zu wenig bewusst ist.

Diese Designer/Labels inspirieren mich bei meiner Arbeit:
Mich faszinieren Labels, die authentisch und sich ihrer Verantwortung bewusst sind: Patagonia, People Tree, Globetrotter & Co. sind für mich Firmen, die es zu Recht auch morgen noch geben sollte. 

Diese Designer/Labels machen es richtig…
Die Mode ist so wandelbar wie seine Kunden. Jedes Label, das seinen Endkunden an die Spitze des Kollektionsentwurfs setzt und sich treu bleibt, liegt vermutlich richtig. 

So sieht mein Schrank aus:
maritim; ein Bruch zwischen »angezogen« und »entspannt« und vermutlich deutlich leerer als die meisten Kleiderschränke von »Nicht-Textilern«

So shoppe ich privat:
Seitdem ich im Vertrieb bin, deutlich weniger und gezielter. Wenn ich etwas kaufe, muss es zu 100 % überzeugen, »mal schauen« ist keine Option.

Dieses Teil habe ich zuletzt gekauft:
Einen blauen Wollschal einer Freundin auf dem Flohmarkt

Weitere Meldungen

LDT Nagold Alumni

In unserer Rubrik LDT Nagold Alumni stellen wir regelmäßig Absolventen der LDT Nagold (Akademie für Mode-Management) vor und fragen nach, was sich bei den frisch gebackenen Modehandelsprofis seit dem Start ins Berufsleben getan hat:

Wer oder was inspiriert sie im Alltag des Fashion Business? Welche Herausforderungen müssen sich die LDT Nagold Alumni stellen und wie stellen sie sich die Zukunft der Branche vor?

Antworten lesen Sie hier!