Richard Quinn gewinnt H&M Design Award 2017

Richard Quinn gewinnt H&M Design Award 2017

Am 16.11. wurde Richard Quinn in London offiziell zum Gewinner des H&M Design Awards 2017 gekürt.

Quinn ist Absolvent des Central Saint Martins. Er wurde von der Jury aus insgesamt acht Finalisten ausgewählt. Der H&M Design Award ist mit einem Preisgeld in Höhe von 50.000 Euro dotiert. Richard Quinn wird als Teil des Gewinnes auch an einem einjährigen Mentorenprogramm teilnehmen und seine prämierte Kollektion in ausgesuchten H&M Stores sowie online verkaufen können.

»Wir haben uns in Richard verliebt. Er hat eine klare Vorstellung von seiner Marke, und einen wahren Wow-Faktor in seiner Kollektion«, so Ann-Sofie Johansson, H&M Creative Advisor.

Die verbleibenden sieben Finalisten, die jeweils 5.000 Euro Preisgeld erhalten, sind Constance Blackaller (University of Westminster, Großbritannien), Yu Li Song (Samsung Art & Design Institute, Südkorea), Alex Huang (Parsons School of Design, USA), Amir Marc (Shenkar College of Engineering and Design, Israel), Max Luo (Central Saint Martins, Großbritannien), Yu Tyng Chiu (Insitute Francais de la Mode, Frankreich) sowie Chen Peng (London College of Fashion, Großbritannien).

Im Vorjar konnte Hannah Jinkins vom Royal College of Art in London den H&M Design Award nach Hause holen.

Zur Person Richard Quinn

H&M Design Award 2017 Gewinner Quinn überzeugte die Jury vor allem mit seinem außergewöhnlichen Blick auf die Zukunft der Mode. Er entwirft nicht nur Damenmode, sondern färbt auch all seine Materialien unter Einhaltung von nachhaltigen Kriterien selbst. Zudem plant der 26-Jährige, ein eigenes Färbe- und Druckstudio in London zu eröffnen, wo sich seiner Vision nach künftig Londons junge Designerszene treffen wird.
H&M Design Award 2017 Gewinner Richard Quinn, umgeben von der Jury
H&M
H&M Design Award 2017 Gewinner Richard Quinn, umgeben von der Jury
H&M Design Award 2017: Gewinnerkollektion von Richard Quinn
H&M
H&M Design Award 2017: Gewinnerkollektion von Richard Quinn
stats