»ReFashioning Austria«: Österreichische Mode ...

»ReFashioning Austria«: Österreichische Mode in China

Unter dem Titel »ReFashioning Austria« wurden in Shanghai nun Arbeiten aus den heimischen Bereichen Mode, Textil, Fotografie und Animation präsentiert.

Galerie: »ReFashioning Austria« im Dezember 2016 in Shanghai

Die Ausstellung »ReFashioning Austria« ist eine Kooperation zwischen dem Art Museum Liu Haisu in Shanghai und dem Österreichischen Bundeskanzleramt und zeigte zwischen 9. und 26. Dezember 2016 Werke von mehr als 70 heimischen Designern und Künstlern, kuratiert von der österreichischen Modedesignerin Claudia Rosa Lukas. Die Ausstellung sollte verschiedene zeitgenössische Positionen abdecken und eine gute Momentaufnahme der österreichischen Mode- und Kunstszene bieten. Im Mittelpunkt von »ReFashioning Austria« standen u.a. ausgewählte Kleiderensembles und Kollektionsteile sowie experimentelles Design.

Ebenfalls vertreten waren Werke aus den Bereichen Illumination, Fotografie und Animation. Dazu zeigte man Einsichten in die heimische Modegeschichte und in diverse Ausbildungsstätten.

Kooperation mit Donghua University

Die Zusammenarbeit mit dem chinesischen Museum wurde bereits im Juli 2016 im Rahmen eines Workshops an der Donghua University gestartet: Hier lernten ausgewählte Studenten Wissenswertes über das kulturelle Erbe Österreichs. Hauptquellen der Inspiration waren dabei die Wiener Werkstätte sowie Emilie Flöge.
stats