Outfittery auf Erfolgskurs in Österreich

Outfittery auf Erfolgskurs in Österreich

Outfittery
Anna Alex & Julia Bösch © Outfittery
Anna Alex & Julia Bösch © Outfittery

Männermode aus der Box gibt es tatsächlich - beim Personal Shopping Service Outfittery. Das deutsche Online Portal kommt auch hierzulande gut an.

Nach knapp einem Jahr am österreichischen Markt ziehen die beiden 29-jährigen Gründerinnen von Outfittery, Anna Alex und Julia Bösch, ein überaus positives Resümee. So stammen bereits 10 % der 100.000 Kunden, die das erst 2012 gegründete Online Personal Shopping Service im deutschsprachigen Raum beliefert, aus der Alpenrepublik.

Wien habe sich, nach Berlin, zur zweitwichtigsten »Einkaufsstadt« für Outfittery entwickelt. Der typische Kunde ist zwischen 25 und 50 Jahre alt und hat kaum Zeit für ausgiebiges Shopping. Auf www.outfittery.at beantwortet er nur wenige Fragen zu Kleidungsstil und Größen und schon nimmt eine von mittlerweile 50 Stylistinnen telefonisch Kontakt auf und bestimmt nach dem Beratungsgespräch individuelle Outfits aus 150 Modemarken. Diese bekommt der Kunde im Anschluss nach Hause geschickt.

Was gefällt, wird bezahlt – was nicht, geht kostenlos zurück. Im Durchschnitt behalten die österreichischen Herren von Welt pro bestellter Box Mode im Wert von 300 €. Überzeugen kann das Berliner Start-up Unternehmen mit insgesamt mehr als 100 Mitarbeitern offensichtlich auch die Geldgeber: Zuletzt beteiligte sich als nunmehr sechster Investor Highland Capital Partners aus den USA mit einer stolzen Summe von 13 Mio. € für Sortimentsausbau und internationale Expansion über die D-A-CH Region hinaus.
stats