Onlinehandel: Zalando erweitert das Angebot a...
Onlinehandel

Zalando erweitert das Angebot an Luxusartikeln

Zalando

Der deutsche Online-Riese will Dutzende Premiumbrands in sein Portfolio aufnehmen und künftig mit der Designer-Plattform Not Just A Label kooperieren.

Die Zalando Designer-Kategorie wurde heuer bereits um 50 Labels erweitert, etwa Missoni, Christopher Kane, 032C oder Mansur Gavriel. Zusätzlich zur der Markenoffensive ist nun eine Kooperation mit der 2008 gegründeten Londoner Plattform Not Just A Label (NJAL) geplant. So wollen sich die Berliner als »glaubwürdiger, frischer und inklusiver Partner« für Luxus- und Designer-Brands etablieren.

NJAL bietet Designern eine weltweite Bühne und wird die Zalando Kunden zukünftig mit verschiedenen neuen Designern versorgen. »Man geht davon aus, dass Gen-Z und Millenials bis 2025 für den Großteil der Luxuskäufe verantwortlich sein werden«, so Buying Director bei Zalando. »Wir sind in der einzigartigen Position, unsere Kunden, von denen viele genau zu dieser Zielgruppe gehören, mit einer unglaublichen Auswahl versorgen zu können.«  Man intensiviere den Einsatz, in dem man Marken-Mix, Auswahl und die Online-Experience erweitere. »Mit unseren Partnern wollen wir uns darauf konzentrieren, unsere Luxus-Auswahl noch nachhaltiger, diverser und inklusiver zu gestalten.«

Unterstützt wird das Konzept von der neuen Kampagne mit Namen »Luxury on Your Terms«. Kunden können die Outfits aus den interaktiven Videos bei Zalando kaufen.

stats