Olymp: 100 Prozent nachhaltige Produkte bis 2...
Olymp

100 Prozent nachhaltige Produkte bis 2025

Olymp Bezner KG

Olymp hat sich ambitionierte Nachhaltigkeitsziele gesetzt: Bis 2025 sollen 100 % der Bekleidungsprodukte der Olymp Bezner KG Nachhaltigkeitsanforderungen genügen. Dazu wurde das neue Nachhaltigkeits-Label »Olymp Green Choice« eingeführt.

Mark Bezner, Geschäftsführender Gesellschafter der Olymp Bezner KG, erklärt: »Wir arbeiten seit Jahren täglich daran, unsere Produkte noch nachhaltiger zu machen. Zahlreiche Artikel in unserem Sortiment sind bereits aus zertifizierten Rohstoffen und umweltschonend gefertigt. Diese Produkte erhalten ab der Herbstsaison 2021 als klares Erkennungsmerkmal zur Orientierung für den Verbraucher das Olymp-Label Green Choice. Dabei führen wir nachhaltige Produkte nicht als gesonderte Kapselkollektion ein, sondern haben uns dazu entschieden, unser gesamtes Produktsortiment immer nachhaltiger zu gestalten. In der Herbstkollektion 2021 werden bereits 63 % aller Olymp-Hemden einschließlich Olymp Signature den Green-Choice-Anforderungen genügen. Wir haben es uns zum erklärten Ziel gesetzt, dass bis 2025 sämtliche Olymp-Produkte an Hemden, Strick- und Wirkartikeln sowie Accessoires zu 100 % den anspruchsvollen Green-Choice-Kriterien entsprechen.«

Die Kriterien für Green Choice

Die anspruchsvolle Strategie hinter dem Nachhaltigkeitslabel Green Choice beruht auf zwei Säulen: dem Einsatz nachhaltiger Materialien sowie einer umweltfreundlichen Herstellung. Die Corporate-Responsibility-Abteilung von Olymp, die mittlerweile fünf Vollzeitkräfte umfasst, nutzt dabei bekannte Standards und Zertifikate als Nachweis. Das Green-Choice-Label wird nur dann für ein Produkt vergeben, wenn dieses beispielsweise zu mindestens 50 % aus einem nachweislich nachhaltigen Material wie Bio-Baumwolle besteht oder bei der Materialbeschaffung der nachhaltigere Baumwollanbau über die Better Cotton Initiative (BCI) gefördert sowie durch das Lieferkettenzertifikat Made In Green by Oeko-Tex gleichzeitig eine umweltfreundlichere Herstellung nachgewiesen wird.

Fokus auch auf Arbeitsbedingungen

Während Green Choice den nachhaltigen und schonungsvollen Umgang des Produktspezialisten mit den natürlichen Ressourcen verdeutlicht, nimmt die Förderung und Einhaltung von fairen und sozialverträglichen Arbeitsbedingungen bei Olymp gleichfalls einen hohen Stellenwert ein. Als Mitglied der Fair Wear Foundation (FWF) setzt sich Olymp aktiv für verbesserte Arbeitsbedingungen und höhere Transparenz in der Textillieferkette ein. Hierbei handelt es sich um eine Grundhaltung, die permanent, nachdrücklich und konsequent gegenüber allen Produzenten vertreten wird.
stats