Neuzugang bei Handelsagentur Schlabitz: Zero°...
Neuzugang bei Handelsagentur Schlabitz

Zero°C startet in Österreich und Deutschland

Zero°C

Erst 2018 gegründet vertreibt die norwegische Marke Zero°C ihre Schuhe bereits in 11 Ländern. Mit Österreich und Deutschland folgen im Frühjahr 2023 zwei Neuzugänge.

»Funktionales und vernünftiges Schuhwerk muss nicht langweilig sein«, ist Zero°C-CEO Alf Morten Bakken überzeugt. Das möchte man ab Frühjahr 2023 auch in Österreich unter Beweis stellen – mit Unterstützung der Wiener Handelsagentur Schlabitz. Die Vororder der F/S 2023-Kollektion hat am 20. Mai begonnen.

Fokus auf Design, Funktion und Nachhaltigkeit

»Gemeinsam mit unserem Sourcingpartner in Asien haben wir unseren ‚Responsible Evolution’ Plan erarbeitet, um den Anforderungen an Umwelt und Nachhaltigkeit mit unseren Schuhen gerecht zu werden«, erläutert Bakken. »Es geht uns darum, langlebige modische Schuhe von hoher Qualität herzustellen und zwar mit Materialien und anderen wichtigen Faktoren, die dem Umweltschutz Rechnung tragen. Das bedeutet, dass alle Schuhteile wie Obermaterialien, Zehenkappen, Fersenkappen, Einlegesohlen, Schnürsenkel und Gurtbänder sowie Polsterschäume entweder aus recycelten Materialien oder anderen nachhaltigeren pflanzenbasierten Materialien bestehen.« Alle Schuhe der Brand sind mit Gore-Tex ausgestattet, wodurch sie modischen Anspruch und Funktion vereinen. Zero°C Lieferanten und deren Materialien seien zertifiziert, um Betrug auszuschließen, so der CEO weiter.

Klebstoffe und andere Komponenten wurden von chemischen und tierischen auf wasserbasierte lösungsmittelfreie Inhaltsstoffe umgestellt. Auch den Sohlenmaterialien wird ein hoher Anteil an recyceltem Gummi beigemischt. Für alle Polsterungen im Schuh setzt die Marke auf biosynthetische Schaumstoffmischungen auf Bohnen- und Sojabasis verwendet. Das noch in geringem Maß verwendete Leder stammt ausschließlich aus von der Leather Working Group (LWG) zertifizierten Gerbereien.

stats