Neue Visual Identity für Jack & Jones

Neue Visual Identity für Jack & Jones

Die dänische Herrenmodemarke Jack & Jones präsentiert sich auf allen Plattformen in einem neuen Look. Im Mittelpunkt: die Unternehmenshistorie und Bruderschaft.

Galerie: Jack & Jones H/W 2018/19

Jack & Jones wurde 1990 als Denim-Label gegründet. Zu Beginn gab es nur eine bescheidene Menge an Personen, die Leidenschaft für Jeans hegte. Mittlerweile geht es der Marke Jack & Jones auch um Bruderschaft: »Für uns ist Jack & Jones eine Jeans-Bruderschaft. Und wenn wir uns auf diese Bruderschaft besinnen, dann geht es bei unserer neuen Visual Identity doch genau darum. Wir möchten, dass sich die Jungs in unseren Jack & Jones-Stores wie zu Hause fühlen. Es sollte für sie ein Ort sein, an dem man gern Zeit verbringt.«, so Peter Kristiansen, Brand Director von Jack & Jones.

Damit das gelingt erhält Jack & Jones ein neues Logo, neue Farben und Schriftarten, die auf den verschiedenen Plattformen (stationärer und Online-Handel sowie Social Media) Anwendung finden. Der Kommunikationsfokus liegt auf den Kernbotschaften von Jack & Jones, um die Atmosphäre der Bruderschaft noch weiter zu verstärken. Das Logo präsentiert sich frischer und moderner. Charakteristisch ist das Kaufmannsund, das sich aus den zwei »J« zusammensetzt und noch einmal die Botschaft der Bruderschaft betonen soll. Die neue Visual Identity wird ab Herbst 2018 schrittweise in den Stores und auf den anderen Plattformen eingeführt.

Die Jeanswear-Kollektion

Neben einem großen Denim-Sortiment bietet Jack & Jones drei verschiedene Linien für diverse Anlässe. »Originals« steht für lässige Alltags-Styles und »Core« für einen markanten grafischen Look mit urban-sportlichen Referenzen. Für besondere Anlässe greift man zu »Premium«. Hier finden sich Modelle, die elegant zu Anzügen oder zu klassischen, lässig-formellen Outfits getragen werden können.
stats