Nachhaltigkeitsziele: Moncler möchte klimaneu...
Nachhaltigkeitsziele

Moncler möchte klimaneutral werden

ALESSANDRO GAROFALO / REUTERS / picturedesk.com

Das italienische Modehaus Moncler SpA baut seine Nachhaltigkeitsziele weiter aus und hat einen neuen Plan für die kommenden Jahre vorgelegt.

Das Luxusmodehaus Moncler setzt sich ambitionierte Nachhaltigkeitsziele: Die Mailänder Brand hat sich dazu verpflichtet klimaneutral zu werden, nur noch erneuerbare Energien zu nutzen und mit dem Recycling von zertifizierten Daunen zu beginnen.

Ersteres Ziel soll bis 2021 erreicht werden. Die Energieversorgung will man bis 2023 auf erneuerbare Energien umstellen. Abfälle sollen umfassend reduziert werden. So werden Daunen ab 2021 nach einem neuen, wassersparenden Verfahren recycelt und konventioneller Einweg-Kunststoff soll bis 2023 eliminiert werden. Bis zu diesem Zeitpunkt sollen auch 80 Prozent der Nylongewebeabfälle recycelt und bis 2025 50 Prozent nachhaltiges Nylon verwendet werden.

Auch Transparenz rückt weiter in den Fokus: Bis 2023 will Moncler sicherstellen, den Herstellungsprozess der wichtigsten Rohmaterialien bis zu ihrem Ursprung zurückverfolgen zu können. Der Plan steht unter dem Titel »Moncler Born to Protect«.

stats