Nachhaltigkeit: Swing wird klimaneutral
Swing

Der Kleiderspezialist mit Stiz in Schermbeck baut seine Nachhaltigkeitsbestrebungen weiter aus: Alle nicht vermeidbaren Co₂-Emissionen werden durch die Unterstützung von Klimaschutzprojekten kompensiert.

»Wir lieben Glitzer, Glamour – und unseren Planeten«, liest man zu Beginn der aktuellen Pressemitteilung des Modeunternehmens Swing. Aus diesem Grund wolle man gerade im Bereich Umweltschutz weiter verstärkt Verantwortung übernehmen. »Wir sind davon überzeugt, dass erst durch Nachhaltigkeit Kleider mit Persönlichkeit entstehen – und dass Kleider von Swing fürs Leben gemacht sind«, so die Mitteilung weiter. Eine faire, öökologische Produktionsweise in amfori BSCI zertifizierten Produktionsstätten ist für das Unternehmen daher unverzichtbar. Neues großes Ziel des Anlassspezialisten ist es, klimaneutral zu sein. So werden die Co₂-Emissionen auf ein Minimum reduziert. Was noch nicht vermieden werden kann, wird – durch die Unterstützung von Klimaschutzprojekten – umfassend kompensiert.

stats