Modewoche: Das bringt Berlin im Jänner
Premium Berlin

Messen, Fashion Shows und eine Einladung ins Metaverse – das Programm für Berlin ist vielseitig. Die Leitmesse Premium feiert ein Jubiläum.

Zum 20-jährigen Jubiläum präsentiert sich die Premium von 17. bis 19. Jänner zusammen mit der Seek erneut in der Location unter dem Berliner Funkturm. Vier Hallen am Eingang Süd werde man bespielen, so die Veranstalter, und einen „organisierten Treffpunkt für die Branche bieten – gerade wegen der verhaltenen Prognose für 2023“.

Man habe am Konzept gefeilt, so die Veranstalter Anita Tillmann und Jörg Arntz. Konkret bedeute das kürzere Laufwege, verbesserte Orientierung sowie eine optimierte Segmentierung der Aussteller. Insgesamt 450 Marken werden ihre Kollektionen zeigen, rund 250 davon sind für die Premium angemeldet. Der Fokus liegt mit 45 % weiter auf der Womenswear. Auf die Männer entfallen 20 %, die restlichen 35 % auf Accessoires und Footwear.

Den im Sommer lancierten „Conscious Club“ für nachhaltige Brands schicken die Veranstalter in eine nächste Runde. Als Teil der Premium und der Seek umfasst er insgesamt 100 Aussteller.

„Vorn“ präsentiert Metaverse Showcase zur Berlin Fashion Week

Mit dem immersiven Metaverse Showcase „The Hooked Loop: Pleasure as a way of escape from a dysfunctional system“ präsentiert „Vorn – The Berlin Fashion Hub“ das Ergebnis des achtwöchigen Piloten des Vorn Academy Programs. Die Ausstellung spinnt sich um eine dreiteilige phygitale Capsule Collection, die sowohl physisch betrachtet, als auch immersiv im Metaverse erlebt werden kann. Insgesamt geben neun Kreative einen ganzheitlichen Einblick in den Schaffensprozess und setzen sich kritisch mit ihrer eigenen Rolle und Relevanz innerhalb des Systems auseinander.

Die Ausstellung im Lighthouse of Digital Art in Berlin feiert am 18. Januar 2023 auf der Berlin Fashion Week Premiere und kann bis zum 20. Jänner kostenlos besucht werden.

Mercedes-Benz: Fashion Moments statt Fashion Week

Mercedes-Benz geht im Rahmen der Berlin Fashion Week neue Wege und wird nicht mehr als Hauptsponsor der Modewoche auftreten. Unter dem Namen „Mercedes-Benz Fashion Moments“ bekenne man sich aber weiterhin klar zu deutschen Hauptstadt als Modemetropole. Das Unternehmen werde sich, so eine aktuelle Mitteilung, auf die individuelle Zusammenarbeit mit verschiedenen Brands fokussieren, um „den Kundinnen und Kunden Einblicke in die faszinierende Fashion- und Lifestylewelt mit inspirierenden Erlebnissen zu verschaffen und flexibel auf den Zeitgeist der Mode einzugehen.“ Als Auftakt am 18. Jänner 2023 im Flughafen Tempelhof präsentiert sich Mercedes-Benz erstmals als Partner des Premiumlabels Marc Cain.

202030 – The Berlin Fashion Summit

Das Gipfeltreffen, das sich selbst als „aktive Allianz für positive Mode“ beschreibt, findet am 18. und 19. Jänner auf dem Gelände der Premium statt. Nach Erwerben eines Tickets ist die Veranstaltung auch für die interessierte Öffentlichkeit zugänglich. Auch 2023 hat man es sich zur Aufgabe gemacht, „einen kritischen und konstruktiven Dialog zwischen den Akteuren der Modeindustrie zu ermöglichen, neue Allianzen zu bilden, Kooperationen zu fördern sowie auf eine sinnvolle soziale Gleichberechtigung in der Modekultur hinzuarbeiten.“ Das vollständige Programm ist bereits online einsehbar.

stats