Modeschule Hetzendorf: Abschlusspräsentation ...
Modeschule Hetzendorf

Abschlusspräsentation „on screen“

Natalie Stephan, Stadt Wien - Büchereien

Statt der traditionellen Modeschau im Schloss Hetzendorf entschieden sich die Schülerinnen und Schüler der Modeschule in diesem Jahr dazu, ihre Arbeiten zum Jahresthema »Utopie« filmisch zu inszenieren.

Film ab: Mit dem 30-minütige Film »On Screen« zeigten die Schülerinnen und Schüler der Modeschule Hetzendorf am 23. Juni 2022 im Metro Kino im 1. Bezirk ihre Arbeiten aus dem Schuljahr 2021/22.

»Einmal mehr hat das kreative Team der Modeschule Hetzendorf bewiesen, dass Mode nicht nur in Form einer klassischen Modeschau perfekt in Szene gesetzt werden kann. Nach der Fotostrecke auf Wiener Straßenbahnen im Vorjahr ist mit dem Film ein Kunstwerk gelungen, das vor allem handwerkliche Details und die Atmosphäre des Gestaltungsraumes Hetzendorf hervorragend vermittelt. Ich gratuliere allen Beteiligten zu diesem schönen Gesamtprodukt, allen voran natürlich den jungen Designerinnen und Designern zu ihren vielfältigen Werken«, kommentierte Christoph Wiederkehr, MA, Vizebürgermeister und Bildungsstadtrat, der es sich nicht nehmen ließ, bei der Präsentation vor Ort zu sein.

»Derzeit müssen wir auf andere Formen der Präsentation der Arbeiten unserer Schülerinnen und Schüler zurückgreifen. Das Nutzen von alternativen Präsentationsformen hat, wie man auch im Film sieht, viel kreatives Potenzial freigesetzt, auf das wir stolz sein können«, so Monika Kycelt, Direktorin der Modeschule Hetzendorf.

Für den Film arbeitete man mit dem Produktionsunternehmen Jenseide zusammen. Die Aufnahmen fanden Ende Mai im Schloss und am Gelände des Schlosses Hetzendorf statt.

Auszeichnungen für besondere Leistungen

Im Rahmen der Präsentation wurden ausgewählte Schülerinnen und Schüler für ihre schulischen und künstlerischen Jahresleistungen sowie für soziales Engagement in der Schulgemeinschaft geehrt. Die Anerkennungsstipendien der Stadt Wien gingen an Emina Hajdarbegovic, Christine Zimmerl, Lucia Feige, Maria-Regina Gelbmann, Maxima Moser und Lena Bischur.

Martina Kuso, Leiterin Kommunikation Kunst Haus Wien, überreichte die vom Verein der Förder:innen der Modeschule der Stadt Wien gestifteten Awards an Rojbin Okaytekin, Daniela Mohr, Viktoria Drabek, Julia Kleinbauer, Miriam Plattner, Nike Lachner sowie Marie Kutschera und Markus Achmann, die als »Best Graduates« geehrt wurden.

stats