Mango: Neue Ramadan Collection

Mango: Neue Ramadan Collection

Mit Bezug auf das Ramadanfest fokussiert sich Mango auf den arabischen Markt und expandiert seine Webseiten für Bahrain, Libanon und Oman.

Galerie: Mango Ramadan-Kollektion F/S 2017

Seit der Einführung der spanischen Marke Mango in den Nahen Osten 1996 wurde kontinuierlich expandiert, sodass mittlerweile mehr als 250 Verkaufspunkte entstanden. Um die Kollektion an die kulturellen Vorgaben und Stilrichtungen bestimmter Länder anzupassen, kümmert sich die Designabteilung für entsprechende Sonderkollektionen, die auch lokale Traditionen aufgreifen. Die neue Kollektion für das Ramadanfest ist auf den Stil der Kundinnen abgestimmt und besticht durch hochwertige Accessoires und Silhouetten für festliche Momente. Zu den prägenden Elementen gehören Prints mit floralen Designs sowie eine große Vielfalt an Materialien wie Jacquard, Popelin, Satin und Metallic-Gewebe.

E-Commerce im Nahen Osten

Bisher war Mango mit E-Commerce Plattformen in Saudi Arabien, Katar, Ägypten, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Jordanien und Kuwait vertreten. Parallel zum Launch der neuen Ramadan-Kollektion werden Online-Shops für Bahrain, Libanon und Oman ergänzt. Dieses Projekt besteht nicht nur in der Übersetzung der Plattform in die lokale Sprache, sondern auch in der Einführung von speziellen Funktionen, die auf die Kaufgewohnheiten der Kunden in diesen Ländern abgestimmt sind. Ein Beispiel ist der Store Credit: Als neue Zahlungsart soll die Retouren-Abwicklung für Kunden beschleunigt werden, die ihre Ware gegen Nachnahme bezahlen. Mit dieser neuen Zahlungsform sollen keine Banküberweisungen mehr erforderlich werden. Darüber hinaus wurde die mobile App optimiert, womit das Kauferlebnis von mehr als 70 % der Benutzer in diesen Ländern ein verbessert werden soll.

Über Mango

Mango wurde 1984 gegründet und gehört heute zu den führenden internationalen Modeunternehmen. Die Firma mit Hauptsitz in Barcelona verfügt über ein breites Netzwerk von mehr als 800.000 m2 in 109 Ländern. Im Designzentrum »El Hangar« in Palau-solità i Plegamans werden jedes Jahr mehr als 18.000 Kleidungsstücke und Accessoires entworfen, die die Trends der Saison aufgreifen. Das Unternehmen vertreibt die Linien Mango Woman, Man, Kids und Violeta und hat das Geschäftsjahr 2015 mit einem Umsatz in Höhe von 2,327 Milliarden Euro abgeschlossen. Im Vergleich zu 2014 betrug das Umsatzplus 15 %, somit konnte ein EBITDA von 170 Mio. Euro erreicht werden.
stats