Juvia: »Stärke deine Stärken!«
Juvia

Im Gespräch mit der ÖTZ gibt Judith Dommermuth, Gründerin und Geschäftsführerin Juvia, einen ersten Ausblick auf die Saison Herbst/Winter 2021/22.

Was bringt die neue Saison bei Juvia?
Die wichtigsten Farben für die Saison Herbst/Winter 2021 sind neutrale Töne mit einem warmen Unterton. Winterliche Fashion in ruhigen Nuancen gehört zu den absoluten Trends. Juvia setzt hier auf Camel, Taupe und Sand. Ein gebrochenes Weiß lässt sich harmonisch dazu kombinieren. Unsere Kernkompetenz liegt darin, ausschließlich super softe Qualitäten zu verwenden, das führen wir selbstverständlich auch für Herbst/Winter 2021/22 fort: Kuschelige Sweat Qualitäten, zum Teil mit Kaschmir Anteil, softe Slub Jersey Qualitäten für Shirts, easy Kleider und Röcke. Eine sehr elastische, leichte Fleece Ware für lässige Hosen und Sweater. Eine super softer und hochelastischer Viskose Jersey für gemütliche, yogataugliche Modelle. Oder auch ein heavy Cotton Fleece für coole Sweater und Sweatpantsim Boyfriend Stil. Weite, ballonartige Ärmel sind ein wiederkehrendes Merkmal. Auch Raffungen, Rüschen und Volants kehren zurück.

Welche Teile bringen Innovation?
Sweater und Sweatkleider mit weiten, ballonartigen Ärmeln und Raffungen am Halsausschnitt. Sweatkleider mit Satingürtel oder separatem Rippsband-Gürtel. Fleece Röcke mit tiefen eingenähten Falten für eine voluminöse Silhouette.

Wie würden Sie die Grundaussage der Saison formulieren?
Die Nachfrage im Casual-Segment ist nach wie vor steigend. Luxuriöse, komfortable Loungewear wird in der heutigen Zeit immer wichtiger. Immer mehr Menschen arbeiten aus dem Homeoffice. Da möchte man etwas Bequemes tragen und dennoch gut aussehen. Und auch mal kurz vor die Tür gehen können ohne sich vorher umziehen zu müssen. Um unsere Kollektion noch etwas alltagstauglicher zu gestalten entwickeln, werden immer neue Modelle entwickelt, die sich auch für einen konfektionierten Look eigenen, so dass man beispielsweise auch in einer Video Konferenz eine gute Figur macht.

Sehen Sie auch eine Chance in der Krise?
Eine solche Krise stellt meist alles auf den Prüfstand und deckt sowohl Stärken sowie auch Schwächen auf. Die jetzige Situation hat es ermöglicht Abläufe und Strukturen zu überdenken, zu optimieren und weiterzuentwickeln. Unser Motto: Stärke Deine Stärken! Das ist auch eine Chance!

Das vollständige Interview finden Sie ab 04. Februar 2021 in unserer Ausgabe ÖTZ 02_2021.

stats