Hunter offiziell beim Boat Race

Hunter offiziell beim Boat Race

Hunter
Official Boat Race Boots von Hunter
Official Boat Race Boots von Hunter

Das Boat Race – der legendäre Wettkampf zwischen den Ruderteams zweier Elite-Universitäten auf der Themse – ist ausgetragen, mit kräftiger Unterstützung von Stiefelmarke Hunter.

Mit an Bord beim Boat Race – zumindest bis unmittelbar vor und auch nach der Regatta - die jedes Jahr extra für diesen Anlass entworfenen »Official Boat Race Boots« von Hunter, welche die Farben und Wappen der Ruderclubs tragen. Auch heuer haben sowohl das Herren- als auch das Damenteam der Oxford Dark Blues die Cambridge Light Blues in ihren Hunter Boots geschlagen.

Diese Gummistiefel werden nun erstmalig zum Verkauf (120 €) angeboten: Sie sind Teil der kürzlich eingeführten Linie »Hunter Field«, die das Bestreben der Marke unterstreicht, Wegweisendes innerhalb seiner Produktfamilien zu schaffen.

Langjährige Tradition

Hunters lange Tradition (1856 in Schottland vom amerikanischen Unternehmer Henry Lee Norris gegründet) und die Mutation vom Gummistiefelproduzenten für die Schützengräben des Ersten Weltkrieges zum trendigen Accessoire am Laufsteg der London Fashion Week sind beachtlich. Eine Ikone ist das ursprünglich grün gehaltene Modell von Hunter, mit dem Namen »Wellington« – 1956 kreiert, aus 28 Teilen in Handarbeit zusammengesetzt und auch heute noch wichtige Sortimentssäule.
Official Boat Race Boots im Wettkampfeinsatz
Hunter
Official Boat Race Boots im Wettkampfeinsatz
Official Boat Race Boots im Wettkampfeinsatz
Hunter
Official Boat Race Boots im Wettkampfeinsatz
stats