Huber Reloaded

Huber Reloaded

#

Die heimische Wäschemarke Huber macht sich mit einem Markenrelaunch inklusive neuem Claim zukunftsfit.

Mit der Präsentation der Kollektion für Frühjahr/Sommer 2017 stellt der österreichische Wäschespezialist Huber auch sein neues Markenkonzept vor. Mit diesem Relaunch behält man einerseits die markanten Wiedererkennungsmerkmale der Marke bei, verleiht dem Corporate Design bis in die Produktwelt hinein aber eine große Portion Frische. Die Wortmarke »Huber« wurde in neuer Schrift modernisiert und um den Claim »hautnah« ergänzt. Der Fingerprint, das rote Huber-Quadrat, wurde ebenfalls beibehalten, erhielt mit dem »H« als stilisierter Fadenschlinge aber ein ganz neues Aussehen. Auch die Bildsprache bei den Imagemotiven hat sich zu einer natürlich-sinnlichen Aussage in einem warmen und weichen Ambiente verändert.  

Jüngere Kunden 

Von dem Relaunch verspricht man sich, neben der Imageverbesserung, vor allem eine Ausweitung und stärkere Etablierung am heimischen Markt sowie eine größere Zielgruppenansprache. Das mittelfristige Ziel ist die Erweiterung der Kunden um die junge Zielgruppe, in erster Linie am DACH-Markt. Das soll auch über eine erhöhte Sichtbarkeit der Marke Huber gelingen. Die externe Kommunikation dazu startet ab F/S 2017 unter anderem mit Print, Out-of-Home, POS und Presse. An POS-Material gibt es neben Fahnen und Postern mit den neuen Motiven außerdem neue Papiertragetaschen und Geschenksverpackungen sowie BH-Wäschesäckchen mit Branding. Diese tragen neben den neu gestalteten Hangtags und Preisschildern zusätzlich dazu bei, Huber hautnah auf der Fläche sichtbar zu machen.
#
Huber mit dem neuen Claim »hautnah«
Huber
Huber mit dem neuen Claim »hautnah«
stats