Herbst-/Wintersaison 2021: »Die Schnitte verä...
Herbst-/Wintersaison 2021

»Die Schnitte verändern sich evolutionär!«

Phil Petter
Die neue Kollektion von Phil Petter setzt auf Leichtigkeit bei allen Qualitäten.
Die neue Kollektion von Phil Petter setzt auf Leichtigkeit bei allen Qualitäten.

Sie versteht sich auf Edelstrick für Herren und erklärt, wie die Tendenz zur Weite in der neuen Saison spürbar wird und welche Highlights für Kaufimpulse sorgen sollen: Anja Grabherr-Petter, Geschäftsführerin der österreichischen Premiummarke Phil Petter, im Interview.

Wie lauten Ihre Highlights der neuen Kollektion?
Ganz klar die gestrickte Workerjacke in Kordoptik aus Baumwollchenille und Merinowolle. Außerdem gibt es eine Fülle von neuen Strickstrukturen aus extrafeiner Merinowolle. Unsere Luxury matching Sets sind zwei Sets aus Hose und Oberteil: Super soft gestrickt aus Cashmerino (nur 300 g schwer), oder Edelsweat mit moderner und etwas weiterer Passform.

Was ist der Key-Look?
Der Key-Look spielt immer mit der neuen Silhouette, die mehr Weite und Bewegungsfreiheit erlaubt und gleichzeitig modisches Statement ausdrückt. Ein Key-Look ist ein feiner schwarzer Jersey Rolli, dazu eine kuschelige grobe Strickjacke im Workwear Stil mit überschnittener Schulter und Umschlagkragen. Im Mix mit der flanellgrauen Wollhose in neuer Weite mit Bundfalten. Oder die Boxy Cardigan zum Longsleeve und verkürzter tapered Hose. Auch die neue geknöpfte Walkbomberjacke trägt man entweder ganz modern über den derben Hoodie oder understatement über einen groben, leichten Rollkragenpullover. Dazu eine weite, etwas kürzere derbe Bundfaltenhose – für uns der neue Look.

Welche Materialien treten verstärkt in den Vordergrund?
Beim Rohmaterial ist uns besonders wichtig, dass es erstklassig in der Qualität ist und wir wissen, wo und wie es hergestellt wurde. Wir stricken daraus in der optimalen Festigkeit ein langlebiges, formstabiles Endprodukt. Ein gutes Beispiel dafür ist unsere extrafeine Merinowolle. Ein zweiter Aspekt ist die enorme Leichtigkeit bei allen Qualitäten. Samtige Oberflächen wie Baumwollchenille und haarige, softige Qualitäten wie Baby Alpaka werden ebenfalls wichtig. Auch in den neuen Jersey Qualitäten für Jacken, Sakkos und Overshirts steht Weichheit und Leichtigkeit im Vordergrund.

Was ändert sich bei den Schnittführungen?
Mehr Weite, mehr Komfort. Die Schnitte ändern sich evolutionär. Die Tendenz zu mehr Weite im Body und in der Schulter ist deutlich spürbar. Vor allem bei geknöpften Strickjacken wird es mehr boxy, teilweise mit gerade eingesetzten Ärmeln. Hoodies und Walkjacken bekommen definitiv mehr Weite. Manche Produkte brauchen ein größeres, manche ein kleineres Update. Bei Pullovern und Zippjacken werden die Weiten nicht zu sehr verändert, hier sind es lediglich Nuancen. Im Zweifelsfall etwas mehr Weite obenrum im Schulterbereich.

Wie wichtig werden einzelne Produktgruppen in dieser Saison?
Der Anteil von Knopfjacken und gestrickten Overshirt Typen sowie Rollkragen wird vermutlich steigen. Auch Zippjacken mit oder ohne Kapuze werden nach wie vor sehr gut funktionieren. 

stats