Herbst-/Wintersaison 2021 : Die neue Menswear...
Herbst-/Wintersaison 2021

Die neue Menswear: Softe Pioniere

Baldessarini

Entspannte Silhouetten und auf den Punkt gebrachte Qualitäten setzen in der H/W-Saison 2021 bewusste Impulse für zeitgemäße Dresscodes: Zwischen Hightech und Schneiderkunst suchen sich die neuen Kollektionen der Menswear ihren freien Zugang zu traditionellen Werten.

Die Casualisierung profitiert vom Boost-Effekt durch Corona, denn das Home-Office prägt alle, selbst die Luxushäuser. Klassik darf neue Wege gehen - und Casual wird neu gedacht. Der Zeitgeist verlangt nach verständlichen Looks, nach einfachen Looks: Unkompliziert, geradlinig und vor allem alltagstauglich. Die Kollektionen arbeiten in dieser Saison mehr denn je daran, ihre Stärken erkennbar zu machen und umzusetzen. Reduziert, aufs Wesentliche konzentriert, spielt der Wareneinsatz eine große Rolle.

„Innovative Ideen und intelligente Materialien, insbesondere Funktionalität und ein neuer Tragekomfort punkten bei den Looks, die auf den Alltag herunter gebrochen sind.“
Hochwertige Qualitäten transportieren Langlebigkeit, Nachhaltigkeit und machen zeitlose Lieblingsteile attraktiv. Wertigkeit geht einher mit einem hohen Anspruch an den Wareneinsatz, was der Schlüsselfaktor ist, um sich von den casual Styles von Zara & Co. abzuheben. Der Wert, den das Produkt erfährt, hilft zudem stationäre Standorte zu revitalisieren. Innovative Ideen und intelligente Materialien, insbesondere Funktionalität und ein neuer Tragekomfort punkten bei den Looks, die auf den Alltag herunter gebrochen sind. Neben Jersey als dem Renner der Saison bieten hochwertige Oberstoffe, top elastische, leichte Kombinationen mit Komfort-Stretchfaktor, eigene Stoffentwicklungen, innovative Performance-Materialien, aber auch nachhaltige Neuentwicklungen, recyceltes Polyester oder Hanf Denims eine neue Spannweite an Einsatzmöglichkeiten. Die wertige Umsetzung wird zum schlagenden Argument und schwingt sich zur Spitze der Kollektionsaussage empor, mit einem klaren Fokus auf das, was am Markt geht. Das Eigenleben der Materialien bringt dazu frische Lebendigkeit: Florale Prints, bewegte Oberflächen und Strukturen bei den Stoffen schärfen die visuelle Identität.

Hybride treiben Suit-Gedanken voran

Das Neudenken des männlichen Stils erfordert es, aus Produktkategorien auszubrechen. Hybride Vorgehensweisen bei Hemd und Sakko treiben den Suit-Gedanken weiter voran und realisieren ungeahnte Kombiniermöglichkeiten. Jackenalternativen werfen die Frage auf, wie ein zeitgemäßes Sakko aussehen soll. Layering Looks und Mix & Match schaffen facettenreiche Variantenvielfalt – und angesichts der Neuinterpretationen viel Potential für fachmännische Orientierungshilfen und Beratungen am POS. Neben den neuen Kombinationen bleibt der Trend zur Nachhaltigkeit wichtiger Treiber: Ein klimafreundlicher Impact steht in vielen Kollektionen im Fokus, die Verwendung recycelter Materialien will man häufig weiter ausweiten.
 

stats