Handwerkwien: Meisteratelier und Social Busin...

Handwerkwien: Meisteratelier und Social Business

Der Mode-Salon Handwerkwien in der Wiener Neubaugasse steht für traditionelles Schneiderhandwerk und Maßmode, vor allem aber für eine ehrliche Chance für junge Menschen.

Galerie: Handwerkwien F/S 2018

Die Schneidermeisterin, Modepädagogin und ehemalige Kostümbildnerin Doris Homolka brennt für das Schneiderhandwerk, hochwertige Stoffe und erlesene Technik. Kein Wunder also, dass man dieses Feuer an die nächste Schneidergeneration weitergeben will. Gesagt, getan: Seit 2017 gibt es das Meisteratelier Handwerkwien nun bereits, das nicht nur Maßbekleidung nach Sonderwünschen anfertigt, eine exklusive Kollektion für Damen und Herren in limitierter Stückzahl anbietet und als Zwischenmeisterei jungen Designern Prototypen aus ihren Skizzen herstellt. Man bietet als Ausbildungsbetrieb vor allem auch integrativ bedürftigen Jugendlichen die Möglichkeit, mit verlängerter Lehrzeit im Handwerk Bekleidungsgestalter ausgebildet zu werden.

Social Business

Geschäftsführerin Doris Homolka achtet bei der Auswahl ihrer Schützlinge vor allem auf Offenheit im Geist und Herzen. Schließlich kann man so ideal auf Kundenbedürfnisse eingehen und lernen, was Qualität bei der Arbeit bedeutet. Eventuellen kognitiven Schwächen der Lehrlinge begegnet man bei Handwerkwien mit Engagement und einer gehörigen Portion Einfühlungsvermögen: Da stehen schon einmal persönlich betreute Lernstunden im Betrieb und entspannende Yogastunden auf dem Programm.

Hinter dem Mode-Salon Handwerkwien stehen Doris Homolka als gewerberechtliche Geschäftsführerin und Alexandra Vietinghoff–Scheel als kaufmännische Geschäftsführerin. Sie sorgen im Kreativ-Miniversum Neubau dafür, dass soziales Engagement und exklusive Maßmode sich nicht ausschließen müssen.
stats