Göttin des Glücks kooperiert mit Designnachwu...

Göttin des Glücks kooperiert mit Designnachwuchs

Das öko-faire Modelabel Göttin des Glücks kooperierte für seine aktuelle Frühjahr-/Sommerkollektion mit Designnachwuchs aus Österreich und entwickelte eine Capsule-Kollektion im „Jugendstil“.

Galerie: Göttin des Glücks kooperiert mit Designnachwuchs

Mit dem kreativen Jahresprojekt gemeinsam mit den Jungdesignerinnen Natascha Weißenberger und Melanie Moser ermöglichte Göttin des Glücks den wissbegierigen Schülerinnen der Modeschule Wiener Neustadt erstmals den direkten Einblick in den realen Designablauf. „Es war ein toller Prozess, ein Jahr lang mit den Schülerinnen zu arbeiten und den Austausch in fachlicher und kreativer Hinsicht zu erleben. Wir haben etwas völlig Neues geschaffen: Göttliche Mode, gemacht von Jugendlichen für Jugendliche“, so die Designerinnen von Göttin des Glücks.

Mit über 130 Teilen und 45 Styles ist die neue Kollektion für DOB und HAKA größer als sämtliche Kollektionen bisher. Kennzeichen sind sommerliche und kräftige Farben wie Rot- und Grüntöne, Türkis, Himbeere und Neonorange. Die markeneigenen Graphiken –  im Sommer sind es diesmal Libellen, Grasbordüren, Flamingos und Orchideen – machen bereits Lust auf die warme Jahreszeit. Die gesamte Kollektion besteht ausschließlich aus biologisch angebauter und fair gehandelter Baumwolle.

Die Marke Göttin des Glücks

Göttin des Glücks wurde 2005 von vier Designern (Graphik, Mode, Architektur, Bildhauerei) aus Österreich, Bulgarien und Kroatien gegründet und hat seine Zentrale in Wien. Neben den eigenen Stores in Österreich und einem eigenen Onlineshop wird die Marke in etwa 80 Boutiquen und 60 Weltläden in Österreich, Schweiz und Deutschland ausgestellt.

2006 entschied sich die Marke für eine Zusammenarbeit mit EZA Fairer Handel. Das Engagement von Göttin des Glücks wurde 2010 mit dem TRIGOS Award (Österreichs CSR-Auszeichnung für Unternehmen mit Verantwortung) in der Kategorie "Markt" belohnt.

stats