Frühjahr/Sommer 2021: Die neue HAKA 2021: Wel...
Frühjahr/Sommer 2021

Die neue HAKA 2021: Welche Fabrics bringt der Sommer?

CG-Club of Gents

In der neuen Saison übernehmen Materialien eine entscheidende Rolle im Anspruch an das Produkt. Welche Stoffe dominieren? Die ÖTZ fragt nach, Branchenvertreter antworten.

In den neuen Sommerkollektionen bringen Qualitäten wertige Alternativen zur Massenware. Der Einsatz exklusiver Fabrics belebt die sich durch die Krise wandelnde Haltung zum Konsum mit nachhaltigen Ansätzen. Hochwertige Ware, ob im Mix oder solitär, naturbelassen oder mit Hightech Ware kombiniert, spielt in den neuen Sommerkollektionen mit einer ernsten Sinnhaftigkeit, die auf das aktuelle Zeitgeschehen Bezug nimmt. Damit kommen auch für den Verkauf neue Inhalte und Impulse auf. Sei es über das Material selbst oder über die Herstellung des Selben mit Attributen wie ressourcenschonend, europäisch o.ä.. Die breite Vielfalt an neuen Faserkombinationen und damit einhergehende Funktionen schaffen großen Raum für Kombinierbarkeit und Multitasking. Das Tragegefühl wird dadurch auf ein neues Level gehoben, um »from desk to dinner« konsequent weiter zu führen. Auch die Farbwelten unterstützen die Flexibilität und die Kombinierfähigkeit, indem sie sich in einem natürlichen Umfeld bewegen – damit werden die Looks sowohl tagsüber wie auch am Sommerabend tragbar. Ebenso erlauben die Schnittführungen diese komfortable Haltung im Alltag. Die Ansprüche des Kunden sind klarer als je zuvor. Er will in allen Lebenslagen flexibel sein und dabei weder in der Performance noch im Look Abstriche machen müssen. Wie bedienen Lieferanten diese neuen Needs des Kunden und wie werden sie in den Kollektionen umgesetzt? Hier die Statements einiger Branchenvertreter:

Ralf Kammerer, Head of Product Management bei Digel: »Dem Bedürfnis nach Bequemlichkeit geschuldet sind die Stoffe vielfach leichter, mit einem zunehmenden Anteil an Stretch. Jersey wird zum Hauptthemen bei den Sakkos, aber auch Leinen bzw. ein Leinenanteil spielen eine tragende Rolle, wie auch bei den Hemden. Bei Outerwear und Mänteln kommen ausschließlich Funktionsmaterialien zum Einsatz.«

Simon Khasani, Creative Director Menswear bei Mac: »Die Styles sind ressourcenschonender hergestellt, die Qualitäten langlebiger. Insgesamt ist die gesamte Kollektion kleiner, dafür aber viel wertiger und geht auf den aktuellen Zeitgeist ein. Unser Kollektionsthema Modern Sartorial ist bestimmt von einer klassischen, sartorialen Verarbeitung und viel Liebe zum Detail. Im Hosenformenpark finden sich loose und easy Fits, oft mit Bundfalten. Im Utility-Thema dominieren Cargo-Styles und Tapered Formen. Weite, loose Fit Hosen prägen das Bild im Kollektionsthema Unearthed. Wichtig zum Hochsommer werden Jog´n Bermudas.«

Benjamin Isenheim, Division Head s.Oliver Black Label Men: »Die Farbthemen von s.Oliver Black Label Men fokussieren sich auf Erdtöne, welche die warme Farbwelt der kalifornischen Natur widerspiegeln. Dazu kommen Navy, Weiß- und Sandtöne, sowie Stone Grey, Palm Green, Sky Blue und Tender Yellow.  Feine Streifen, Millefleur und Natur inspirierte AOP’s und Drucke sowie minimal Strukturprints, Karos und geometrische Muster spielen bei unseren Printthemen eine übergeordnete Rolle.«

Christian Fritz, Produktmanager Konfektion bei Baldessarini. »Der Anzug gewinnt durch innovative Weiterentwicklung. Neue Elastizitäten auch auf sommerlichen neuen Blends garantieren größtmöglichen Tragekomfort bei einem smarten Look. Unter einigen Exklusiv-Entwicklungen im Bereich der Oberstoffe sind wir besonders von einer hochwertigen Wolle-Baumwoll-Mischung begeistert. Die leichte und dennoch smarte Optik der Ware mit einer außerordentlichen Performance wird ein Must-have in der Kollektion. Der Trend zum Split-Suit erlaubt viel Innovation in der Modelligkeit. Es entsteht ein breiteres Spektrum in den Looks von smart bis uppercasual und damit ein deutliches Potential für mehr Trageanlässe.«

Laura Berger, Division Head Denim Male bei Tom Tailor: »Natürlich baut bei Tom Tailor Denim alles auf Denim auf und bildet unseren Unterbau, wobei helle angefasste Waschungen eine große Rolle spielen. Passend zu den Sommerthemen und der vorherrschenden Natürlichkeit zeigen wir daneben viele Leinen Blends und Baumwolle, neue bewegte Oberflächen in Searsucker Optik und rustikale Gewebe. Flammégarne und strukturierte oder ausgewaschene Optiken sind Key.«

Leonie Hempelmann, Junior Produktmanagerin Sakko bei Bugatti: »Ein unkompliziertes Lebensgefühl steht im Fokus. Unkonstruierte Casualsakkos, Stehkragen Styles und ungefütterte Typen präsentieren sich mit sommerlichen Prints im Interieur. Leinenqualitäten, leichte Jerseys in Naturtönen und frischem Blau spiegeln den Zeitgeist der Sommersaison wider und sorgen für positive Vibes und gute Laune. Flexcity Premium erfüllt höchste Ansprüche an Materialität, Ausstattung, Schnittführung und Beweglichkeit. High Perfomance Jerseys (360° Movement, wash & go, dressed up 24 hours) als Broken Suit in stilsicheren Navy/White Kombinationen sind der ideale Begleiter im Business oder in der Freizeit.«

 

Umfassende Rechercheergebnisse zu den neuen Trends sowie zahlreiche neue Kollektionen der Saison Frühjahr/Sommer 2021 finden Sie in der nächsten Saison-Print-Ausgabe ÖTZ 07/2020.

 

 

Themen
Trendthema
stats