Crossing Fashion Mongolia mit Show in Graz

Crossing Fashion Mongolia mit Show in Graz

Den kreativen Output von Crossing Fashion Mongolia gibt es nun bei einer großen Fashion Show am 5. März in Graz zu sehen.

Galerie: Crossing Fashion Mongolia

Das interkulturelle Projekt »Crossing Fashion« wird bereits seit Jahren von dem Afro-Asiatischen Institut Graz durchgeführt: Mode dient dabei als Brückenschlag zwischen der österreichischen und fernen Kulturen, wie Niger, Sri Lanka, Ghana oder Peru. Vor Ort in den anderen Ländern treffen dabei Designer und Künstler zusammen, um sich auszutauschen und die jeweils lokale Wahrnehmung von Kunst und Mode zu entdecken. Daraus ergeben sich widerum gemeinsame kreative Projekte, wie 2015 etwa in der Mongolei.  

Crossing Fashion – Austria meets Mongolia  

Vergangenes Jahr stand ein Treffen zwischen Österreich und der Mongolei auf dem Plan. Im August 2015 sind dafür drei steirische Modedesignerinnen (Kay Double U, Ni-ly und Odrowaz) sowie ein Fotograf und Videokünstler in die Mongolei gereist, um in Ulan Bator mit drei mongolischen Modedesignern (Ariunaa Suri, Batzaya und Khulan) für drei Wochen zusammen zuarbeiten. Initiatorin und beteiligte Designerin aus Österreich ist Bettina Reichl von dem Label Odrowąż.  

Das Projekt  

Unter dem Leitthema der Nachhaltigkeit verband man die High-Tech-Cellulose-Faser Tencel Lenzing und den traditonell steirischen Loden von Leichtfried, gefärbt von Fussenegger, mit Kamelhaarstoffen und Kaschmir aus der Organic Line von Gobi Mongolia: Heraus kamen sechs verschiedene Modekollektionen, von der Mongolei inspiriert. Diese können am 5. März 2016 im Rahmen einer großen Mode-Film-Musik-Schau auf der Kunstuniversität Graz im MUMUTH bestaunt werden. Karten gibt es für 10,00/12,00 Euro an der Abendkassa zu kaufen.

Was? Crossing Fashion Modeschau in Graz

Wann? Samstag 05.03.2016, 19.30 Uhr; Einlass: 19.00 Uhr

Wo? Mumuth, Kunstuniversität Graz, Lichtenfelsgasse 14

stats