Creative Room Germany: Isko eröffnet erstes P...
Creative Room Germany

Isko eröffnet erstes Produktentwicklungszentrum in Deutschland

Isko

Mit der Eröffnung treibt Isko seine »Creative Room Services« weiter voran.

Nach dem Erfolg des Creative Room London, der im Frühsommer dieses Jahres eröffnet wurde, hat der türkische Denim-Weber Isko nun sein zweites Produktentwicklungszentrum in Stade, Niedersachsen, eröffnet. Der Creative Room Germany bildet damit die jüngste Initiative von Creative Room Services (CRS), einer Abteilung von Isko, die sich darauf spezialisiert hat, »Prozesse zu beschleunigen und die Entwicklung von Produkten zu vereinfachen«. Mit besonderem Blick auf Nachhaltigkeit im Bereich von Wasch- und Veredelungstechniken können B2B-Kunden vor Ort gemeinsam mit Experten ihren persönlichen Wunsch-Denim-Look erarbeiten. Zusammen mit dem Maschinentechnologiepartner Jeanologia setzt man auf innovative Wasch- und Veredelungstechniken, die hohen Qualitäts- und Nachhaltigkeitsstandards entsprechen und die Umwelt deutlich weniger belasten als herkömmliche Verfahren.

Kreislauffähig

Durch den Einsatz der patentierten Recyclingtechnologie von Isko ist man im Creative Room Germany in der Lage, neue Kleidungsstücke unter Verwendung von Fasern aus Post-Consumer-Denim zu entwickeln und so den Kreislauf zu schließen. Die neue Basis soll aber nicht nur als Enwicklungs-Hub für B2B-Kunden dienen, sondern »als Plattform für die gesamte Denim-Community fungieren, um Wissen zu teilen und Ideen und Konzepte zum Leben zu erwecken«.

Pau Bruguera, Executive Director Isko erläutert: »Wir freuen uns sehr, den Creative Room Germany offiziell zu eröffnen und unseren einzigartigen Service zu erweitern, der eine Revolution in der Denim-Bekleidungsproduktion darstellt. Aufbauend auf dem Erfolg unserer Londoner Niederlassung ist es unser Ziel, maßgeschneiderte Bekleidungslösungen für Kunden in der DACH-Region, den Benelux-Staaten und den nordischen Ländern anzubieten, und diese Niederlassung ist das Herzstück dieses Angebots. Mit einem kollaborativen Ansatz werden wir unsere Vision verwirklichen, eine neue zirkuläre Lieferlösung auf den Markt zu bringen.«

stats