Copenhagen Fashion Summit: Karl Lagerfeld ble...
Copenhagen Fashion Summit

Karl Lagerfeld bleibt dem Fashion Pact treu

Marc de Groot
Pier Paolo Righi, CEO Karl Lagerfeld
Pier Paolo Righi, CEO Karl Lagerfeld

Auf dem Kopenhagener Modegipfel bestätigt das Luxuslabel sein weiteres Engagement für die globale Nachhaltigkeitsinitiative.

Bei dem Nachhaltigkeitsevent Copenhagen Fashion Summit, das wegen Corona verschoben wurde und statt im Mai vom 12. bis 13. Oktober stattgefunden hat, kündigte Karl Lagerfeld an, sich weiterhin für den Modepakt zu engagieren. Man wolle seine Nachhaltigkeitsbestrebungen auch in Zukunft aufrecht halten. Der Fashion Pact ist eine globale Nachhaltigkeitsinitiative, die mehr als 60 führende Unternehmen aus der Mode- und Textilindustrie zusammenbringt, darunter Luxus-, Lifestyle- und Sportmarken sowie Zulieferer und Einzelhändler. In einer ersten öffentlichen Erklärung seit seiner Gründung im August 2019 wurden die Nachhaltigkeitsziele für die Zukunft in drei Kernbereiche aufgeteilt: Ozean, Klima und Artenvielfalt.

Konkrete Zielformulierung

Alle Mitglieder haben konkrete strategische Ziele definiert, die auch kollaboratives Handel erfordern, zu dem beste technische Experten zur Unterstützung herangezogen werden, um auf globaler Ebene Verbesserungen zu erreichen. Dazu gehören beim Klima die Netto-Null-Emission bis 2050, im Bereich Biodiversität der Schutz und die Wiederherstellung kritischer, natürlicher Ökosysteme sowie unter dem Punkt Ozeane die Vermeidung von unnötigem Plastik in Verpackungen.
»Die gesamte Modebranche trägt Verantwortung dafür, ihre Auswirkungen auf den Planeten zu verringern und wir können dieses Ziel nur gemeinsam erreichen«, erklärte Pier Paolo Righi, CEO von Karl Lagerfeld. »Wir sind stolz auf unser Engagement im Rahmen des Fashion Pact - als eine der ersten 32 Marken - und die gemeinsamen Schritte, die wir mit den anderen Mitgliedern unternehmen.« In den kommenden Wochen sollen weitere Ankündigungen zu den Nachhaltigkeitsinitiativen von Karl Lagerfeld veröffentlicht werden.

stats