Brand Approved: Vestiaire Collective startet ...
Brand Approved

Vestiaire Collective startet Authentifizierungsprogramm mit Alexander McQueen

Alexander McQueen

Mit ihrem Programm »Brand Approved« möchte die Resale-Plattform Vestiaire Collective eine »Brücke zwischen First und Second Hand schlagen, um so wichtige Schritte in Richtung Circular Fashion zu ermöglichen«.

Alexander McQueen und Vestiaire Collective machen gemeinsame Sache: Die Zusammenarbeit bildet den Auftakt des neuen »Brand Approved«-Programms von Vestiaire Collective, welches vorsieht, Marken zuerst die Möglichkeit zu geben, die Echtheit von Second Hand-Teilen zu überprüfen, bevor diese zum Wiederverkauf angeboten werden. Ausgewählte Vestiaire Collective-Kunden werden dabei von einem Mitarbeiter des Labels Alexander McQueen kontaktiert. Alle Artikel, die der Kunde verkaufen möchte, werden evaluiert und gegebenenfalls mit einem Preis zum Rückkauf versehen. Sobald die Artikel bei Alexander McQueen eingegangen und authentifiziert sind, erhält der Kunde eine Gutschrift, mit der umgehend neue Styles in ausgewählten Alexander McQueen-Geschäften gekauft werden können. Nachdem die Artikel den Authentifizierungsprozess bei Vestiaire Collective durchlaufen haben, werden die Designs mit einem sogenannten NFC-Etikett versehen, mit dem potentielle neue Käufer Zugang zu Informationen erhalten, die die Echtheit des Artikels bestätigen. In der Folge können diese Styles auf einer speziellen »Brand Approved«-Seite in der Vestiaire Collective-App und auf der Website erworben werden.

Bei Vestiaire Collective und Alexander McQueen erachtet man die Zusammenarbeit als einen bewussten Schritt in Richtung Nachhaltigkeit in der Modebranche sowie im Konsum- und Verbraucherverhalten. Emmanuel Gintzburger, CEO Alexander McQueen, kommentiert: »Alexander McQueen engagiert sich sowohl im Design Atelier als auch bei der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle für die Förderung von Circular Fashion. Wir freuen uns, das erste Modehaus der Welt zu sein, das mit Vestiaire Collective an seinem Brand Approved-Programm zusammenarbeitet und einzigartig designten Artikeln eine neue Geschichte schenkt. Wir sind zuversichtlich, dass unsere Kunden gleichermaßen begeistert sein werden, Teil einer Initiative zu werden, die das lineare Wirtschaftsmodell herausfordert und einen neuen und nachhaltigeren Standard für die Zukunft setzt.« Darüber hinaus hoffe man, dass viele Modehäuser diesem Beispiel folgen würden, denn: »Um eine greifbare Wirkung in der Modebranche zu erzielen, müssen wir gemeinsam aktiv werden.«

Fanny Moizant, Mitbegründerin und Präsidentin von Vestiaire Collective, sagt: »Wir müssen dringend die Art und Weise ändern, mit der wir derzeit Mode produzieren und konsumieren. Das ‚Brand Approved‘-Programm von Vestiaire Collective bietet eine nachhaltige Lösung, die die Bedeutung der Lebensdauer unserer Kleidung unterstreicht und gleichzeitig Modemarken selbst ermöglicht, ihre linearen Geschäftsmodelle aufzubrechen und Circular Fashion aktiv zu fördern und umzusetzen.«

Start der Initiative war der 16. Februar 2021. Weitere Informationen finden sich unter www.vestiairecollective.com.

stats