16. Haute Couture Austria Award im Odeon Thea...

16. Haute Couture Austria Award im Odeon Theater Wien

Alex Tuma
Copyright: Starpix/ Alexander TUMA, 21.11.2019 , HAUTE COUTURE AUSTRIA AWARD 2019
Copyright: Starpix/ Alexander TUMA, 21.11.2019 , HAUTE COUTURE AUSTRIA AWARD 2019

Bereits zum 16. Mal stellte der Haute Couture Austria Award das Können und die Kreativität der heimischen Couturiers in den Fokus.

Unter der Leitung von Bundesinnungsmeisterin KR Annemarie Mölzer, in Zusammenarbeit mit Creative Director Wolfgang Reichl, fand am Abend des 21. November erneut die Verleihung des Haute Couture Austria Awards statt. Selbiger wird seit bereits 16 Jahren jährlich von einer prominent besetzten Fachjury verliehen. Insgesamt stimmten über 30 Juroren aus den Bereichen Mode, Kunst, Entertainment, Medien und Wirtschaft vorab ab, um die Top 10 Couturiers für das Finale zu ermitteln. Das diesjährige Motto lautete »The Four Element Collection/Green Label« und bildete eine  Hommage an Mutter Erde und die Natur. Die vier Elemente Feuer, Wasser, Erde und Luft stehen als Inspiration im konzeptionellen Fokus für die Designgrundlagen der Award Kollektionen 2019 – 2022. Den beginn machte die Farbe Grün für das Naturelement Erde, gefolgt von Blau für Wasser 2020, Rot für Feuer 2021 und Gelb für Luft im Jahr 2022.

Aufgabe war es, bodenlange Couture Roben aus grüner Dupionseide zu fertigen und dabei Formen und Silhouetten inspiriert von Bäumen, Sträuchern und Pflanzen aufzugreifen. Zusätzlich durften ausschließlich nachhaltige beziehungsweise recycelte Materialien verwendet werden. Nach einer Ausschreibung durch die Bundesinnung Mode & Bekleidungstechnik gestalteten 41 Couturiers ihre Kreationen für die Award Kollektion 2019. Das Lookbook der eingereichten Couture Modelle wurde von Fotografin Sigrid Mayer mit Model Beatrice Körmer in der METAStadt inszeniert und geshootet. Die Kreationen wurden am 21. November in einer Gesamtinszenierung mit Opernstar Natalia Ushakova im Wiener Odeon Theater präsentiert und sorgten bei den über 300 anwesenden Gästen für Applaus. Den ersten Platz erreichte das Modeatelier Martina Mohapp. Dahinter reihten sich auf den Plätzen Zwei und Drei In or Near von Liliya Semenova und Diana Stoynova sowie das Atelier Schönbauer-Manak.

Weiteres Highlight des Abends: In diesem Jahr machte sich der Haute Couture Austria Award auch für den guten Zweck stark. So überreichte Heimo Turin, Unternehmer und Sponsor des Haute Couture Austria Awards 2019, einen Scheck im Wert von 10.000 € an Ingrid Klingohr von Licht ins Dunkel.

stats