Fashion

Toms startet »End gun violence«-Kampagne

Das Schuhmodenlabel Toms kündigte aus aktuellem Anlass am 20. November 2018 die Kampagne »End gun violence« an, die sich gegen Waffengewalt in den USA richtet.

Zum Launch der Kampagne investiert Toms 5 Millionen U.S. Dollar in verschiedene amerikanische Organisationen, die sich etwa durch Programme für mentale Gesundheit, Aufklärung oder Suizidprävention engagieren.

»Über die letzten zwölf Jahre haben wir 86 Millionen Paar Schuhe, 600.000 Augenoperationen und 600.000 Wochen sauberes Trinkwasser an viele Gemeinden weltweit gegeben. Wir werden dieses Engagement weiterführen und sind außerdem bereit mit unserem Investment zusätzlich zu helfen Gewalt mit Waffen zu beenden«, so Blake Mycoskie, Gründer von Toms.

Die Kampagne

Toms möchte seine Kunden und sämtliche US-Amerikaner dazu ermutigen, Organisationen zu unterstützen, die sich gegen Waffengewalt einsetzen. So können die US-amerikanischen Kunden etwa die Technologien der Toms Websites nutzen, um ihre Kongressmitglieder dazu zu motivieren, schnellstmöglich Aktionen dazu umzusetzen. Über das Online-Portal von Toms können Kunden Postkarten schreiben und an ihre Repräsentanten verschicken. Zusätzlich soll auf die Kampagne auch über sämtliche digitalen Ressourcen von Toms, Toms Retail Stores und Social Media Channels aufmerksam gemacht werden. Die eigene Toms Website bietet den Kunden umfassende Informationen zu den Organisationen, die das Label aktiv unterstützt.

Von: Christiane Marie Jördens