Fashion

Interview mit Viktoria Louise: Wiener Beachwear von Frauen für Frauen

Viktoria Louise ist ein neues Swimwear-Label aus Wien. Influencerin und Gründerin Vicky Heiler bringt damit frischen Wind in den heißen Sommer!

Hinter der Beachwear-Brand Viktoria Louise steckt Bloggerin und Influencerin Vicky Heiler. Seit 2010 führt sie ihren erfolgreichen Blog Bikinis and Passports sowie das Online-Magazin the daily dose, wo sie Leserinnen und Leser mit ihrem feinfühligen Gespür für Mode und der Liebe zu Details tagtäglich inspiriert. Mit der Zeit juckt es jedem noch so erfolgreichen Menschen in den Fingern und ein neues Projekt muss her. Dieses ist für Heiler das eigene Label Viktoria Louise, welches sich noch in der Pre-Sale-Phase befindet. Noch vor dem tatsächlichen Launch am 15. Juni 2019 hat sie der Österreichischen Textilzeitung in einem kurzen Speed-Dating-Interview verraten, was ihre Motivation und Inspiration für die Kollektion ist.

1) Was war die Motivation und Inspiration für die Kollektion?

Da meine Mutter gelernte Schneiderin ist, hatte ich schon immer eine Wertschätzung für hochwertige, schöne Stoffe. Die Inspiration für Viktoria Louise war die Kombination aus meinen vielen Reisen und der Suche nach den perfekten, hochwertigen Basics. Meine Traumvorstellung ist ein Koffer voller hochwertiger Teile, die total vielseitig einsetzbar sind. Vom Strand zur Dinner Party und alles, was man ändern muss sind die Schuhe und dazu vielleicht noch einen roten Lippenstift auftragen.

2) Welches Stück hat in der Entstehung bzw. Produktion am längsten gebraucht?

Am längsten hat der Badeanzug The Hourglass, unser Signature Piece, gebraucht. Abgesehen von der Suche nach einem super hochwertigen, matten Schwimmaterial war auch der Schnitt eine große Herausforderung. Ich wollte ein Teil, in dem jede Frau gut aussieht, das eine tolle Figur macht und man trotzdem noch gut angezogen ist und sich keine Gedanken darüber machen muss, ob die Brust bei der ersten Bewegung herausrutscht. Wir haben auch lange an den dünnen Trägern, der schönen Naht vorne Mittig und der Passform gearbeitet. Insgesamt fast 7 Monate an dem einen Teil. Die ersten Muster kamen im Dezember 2018 und nun, im Juni 2019 fängt am 15. Juni endlich der offizielle Verkauf an.

3) Wo hast du produzieren lassen?

Wir produzieren je nach Produkt an unterschiedlichen Orten, weil wir auf der Suche nach den richtigen, hochwertigen Materialien gemerkt haben, dass es für unterschiedliche Bereiche unterschiedliche Experten gibt. Dir Orte dafür sind Italien und die Türkei. Wir kennen die Produzenten, waren selbst vor Ort und wissen, dass nach europäischen Standards gearbeitet wird. Diese Art von Produktion spiegelt sich auch bei unseren Preisen wieder, den faire Produktion und hochwertige Materialien machen diesen aus.

4) Wie viele Teile beinhaltet die Kollektion?

Aktuell beinhaltet die Kollektion jeweils ein Badeanzug und ein Bikini in jeweils Schwarz und Weiß sowie eine Palazzohose in Schwarz aus 100 % Leinen. Es kommen aber noch diesen Monat V-Neck Shirts in Seashell White (off-white) und Schwarz dazu, genauso wie ein weiteres Bikini-Model, das ein wenig knapper sitzt und perfekt zum Bräunen am Strand geeignet ist sowie eine Oversized Buttondown Bluse. Diese Teile sind mehr oder weniger schon fertig, und wir arbeiten jetzt schon an der Herbstkollektion, die es dann hoffentlich auch in wenigen Monaten geben wird.

Aktuell steckt die Brand noch in der Pre-Sale-Phase und ab 15. Juni wird es alle Stücke der aktuellen Kollektion auf viktorialouise.com zu erstehen geben.

Von: Márcia Neves