Business

Zalando mit neuem Feature »MyFeed«

Bei Zalando stehen aktuell alle Zeichen auf Personalisierung und Inspiration: MyFeed heißt das neue Tool, das den Kunden ein auf sie abgestimmtes Produktangebot liefert.

Bei Zalando wird es immer persönlicher, achtet man zumindest auf die Neuerungen im Onlinestore, wie dem neuesten Feature »MyFeed«. Unter der Rubrik News & Style findet sich MyFeed, das mittels Algorithmus – ganz in Amazon-Manier – Produkte von Marken aufpoppen lässt, die der Kunde bereits bestellt hatte oder auch von Marken, die er selbst zu seiner »Mag ich«-Liste hinzugefügt hat.

MyFeed Features

Zalando baut in den Newsfeed für den Kunden, mit dem der Onlinehändler gleich per Du ist, auch Elemente wie »Neuheiten der Woche« und »Beliebt auf Zalando« ein. Besonders, wenn der Algorithmus noch nicht viel über den Kunden weiß, poppen derlei Elemente etwas zu häufig auf.

Über das »Menü« hat der User aber selbst die Möglichkeit, sämtliche Marken durchzugehen und seine Herzen zu verteilen, was durchaus keine schlechte Idee ist, möchte man nicht mit uninteressanten Marken »zugespamt« werden.

Das »Liken« von Produkten ist seit Facebook, Pinterest, Twitter und Co. längst gelernt und auch im MyFeed einfach umzusetzen. Allerdings kann der Kunde bestimmte Markenvorschläge nicht wegklicken, um Zalando zu signalisieren, dass die eine oder andere Marke eigentlich unerwünscht wäre.

MyFeed Fazit

Das Zalando Tool MyFeed ist sicherlich kein schlechtes Konzept, zeigt aber im derzeitigen Live-Test noch einige Schwächen und kann die Nerven des einen oder anderen Kunden sicherlich strapazieren. Ein paar Handgriffe hier und da schaden also nicht, um MyFeed noch ein Stück »salonfähiger« zu machen.

Von: Christiane Marie Jördens