Events

Aigner zeigt DADA

Beim Aginer Press Day in Wien konnten Gäste, die am Dadismus angelehnte DADA Kollektion von Kreativdirektor Christian Alexander Beck, bestaunen.

Bei klirrender Kälte gönnten sich 70 Journalistinnen und Style-Experten beim Aigner-Press-Day im Wiener Aigner Store in der Seilergasse die neue Frühjahrskollektion. Aigner-Retail-Chefin Evelyn Knauer, Aigner-PR-Leiterin Barbara Hiller und Aigner-Marketing-Lady Annika Koch konnten unter anderem Woman-Chefredakteurin Euke Frank, die Style-Expertin Irmie Schüch-Schamburek, die Bloggerinnen Carola Poyer, Vicky Heiler, Julia Gaigg und Rafael Payr sowie die Herausgeberin der ÖTZ, Dagmar Lang, begrüßen.

Die Erwartungshaltungen der rund 70 Fashion Expertinnen (und Experten) wurden nicht enttäuscht, denn sie sahen nicht nur die die DADA Kollektion von Kreativdirektor Christian Alexander Beck, sondern auch die neuen, personalisierbaren Straps von Aigner.

Der Leitgedanke der künstlerischen und literarischen Bewegung Dadaismus des 20. Jahrhunderts diente dem Kreativdirektor Christian Alexander Beck als Inspiration für die Frühjahr/Sommer 2019 Saison. Auflehnung gegen bestehende Konventionen, Aufbruchsstimmung und Weiterentwicklung – Umdenken des Gewohnten und brechen alter Denkweisen war das neu angestrebte Lebensgefühl. Jeder wollte anders und damit individuell sein.

Mit der DADA Kollektion ist AIGNER auch anders, behält aber seine klassische Stilrichtung bei. Diese wird durch Querdenken unterbrochen: cleane Designs stehen einem kreativen Mix and Match gegenüber, unerwartete Details, wie der Saisonprint oder ein Trompe L’Oeil Druck, finden sich auf klaren Formen wieder.