Business

Roeckl wieder in der Wiener City

Seit 1. Dezember betreibt Roeckl wieder 14 eigene Stores. Prominenter Neuzugang ist eine Filiale auf der Kärntner Straße in Wien.

Schneefall zur Eröffnung – was kann sich ein Label, das vor allem für seine Handschuhe bekannt ist, besseres wünschen? Das Traditionsunternehmen Roeckl hat an der Top-Adresse Kärntner Straße 35 nach einem Jahr Absenz wieder einen eigenen Laden in der Wiener City eröffnet. Die v. a. Accessoire-Marke hatte im Rahmen der jüngsten Restrukturierung im Vorjahr acht Filialen geschlossen, darunter auch jene in der Wiener Seilergasse. »Mit dieser Neueröffnung halten wir jetzt wieder bei 14 Stores, und alle sind rentabel«, berichtete Firmenchefin Annette Roeckl im Rahmen der Eröffnung erfreut. »Wir sind jetzt so gut aufgestellt, dass wir wieder wachsen wollen.« Außerdem neu eröffnet wurde heuer ein Geschäft in Zürich.

Sortiment verbreitert

Neben den Ladenschließungen wurde auch die schon vor Jahren eingeleitete Strategie forciert, die Winterlastigkeit des Unternehmens abzuschwächen, indem verstärkt auch Taschen, Tücher, Kleinlederwaren und Hüte angeboten werden – was auch im neuen, 40 m² großen Wiener Store seinen Niederschlag findet. Der neue Store setzt ganz auf natürliche Materialien wie Holz, Metall und Glas, warme Grau- und Braunschattierungen sorgen für Eleganz und Authentizität im Markenerlebnis.

Im neu übernommenen Ladenlokal war vorher die Souvenirboutique Lisa untergebracht. Das Münchener Unternehmen, das nächstes Jahr sein 180-Jahr-Jubiläum feiert, ist in Wien außerdem mit einem Store auf der Mariahilfer Straße vertreten.

Von: Manuel Friedl