Business

Europacenter Weiz mit New Yorker, Fussl und größerem Intersport

Im oststeirischen Weiz gewinnt die Wiederbelebung des Innenstadthandels an Fahrt. Die neue H&M-Filiale ist in Bau, nun startet die Modernisierung des Europacenters.

In der 12.000-Einwohner-Stadt hat der Umbau des rund 10.000 m² großen Europacenters begonnen. Betreiber Krocon Asset Management konnte u. a. Fussl Modestraße (600 m²) und New Yorker (1.000 m²) als neue Mieter gewinnen. Außerdem wird Intersport Pilz seine Geschäftsfläche um 600 m² erweitern und mit einem modernen Storekonzept die größte seiner insgesamt 16 Filialen in Weiz ansiedeln. »Die Kaufkraft der Stadt Weiz ist überdurchschnittlich hoch«, berichtet Jürgen Bruckner, Leiter der Krocon Asset Management. »Das macht Weiz zu einem interessanten Expansionsziel für Einzelhändler und hat für starke Nachfrage nach den Flächen gesorgt.«

Die Fassade des Europacenters soll ein einladendes, modernes Gesicht erhalten. Neu gestaltet wird auch das Parkhaus mit 188 Stellplätzen. Ende Oktober soll das Gebäude fertiggestellt sein, eine Gesamteröffnung ist für Mitte November geplant. Krocon investiert 5,5 Mio. €. Derzeit wird außerdem das Nachbargebäude des Europacenters neu gebaut. Der Einzug einer H&M-Filiale ist bereits fixiert. Die Fertigstellung ist für das 4. Quartal 2019 oder das 1. Quartal 2020 geplant.

Die Stadt Weiz sieht mit diesen Projekten ihren Kurs bestätigt, neue Einkaufsangebote ausschließlich in der Stadt anzusiedeln und nicht am Stadtrand. Weiterer Baustein dieser Strategie ist das geplante Stadtparkquartier auf dem Gelände des ehemaligen Bauhofs. Herzstück dieses Projekts ist ein Cineplexx-Kino mit fünf Sälen. Außerdem wird Lebensmittelhändler Lidl 2.000 m² belegen. Die Eröffnung ist für das vierte Quartal 2020 geplant. Sowohl die H&M-Filiale als auch das Stadtparkquartier werden vom lokalen Immobilienentwickler Rupert Heuberger-Vögl errichtet.

Von: Manuel Friedl