Zalando: Gewinn steigt kräftig

Zalando: Gewinn steigt kräftig

Erminando Aliaj/Zalando
Logistikzentrum von Zalando in Stradella, Italien
Logistikzentrum von Zalando in Stradella, Italien

Der Modeversender Zalando hat das 1. Halbjahr 2016 mit sehr guten Geschäftszahlen abgeschlossen: Das bereinigte EBIT beträgt 101 Mio. EUR.

Im Vorjahr lag das bereinigte EBIT von Zalando noch bei 59,2 Millionen Euro. Die bereinigte EBIT-Marge stieg von 4,3 % auf 5,9 %. Der reine Gewinn hat sich mehr als verdoppelt: Er stieg von 23 auf 50,9 Millionen Euro. Und auch die Umsatzzahlen des letzten Halbjahres geben Grund zur Freude, zumindest genug für Zalando, um die Wachstumsprognose für 2016 zu bestätigen: Man erwartet sich eine Umsatzsteigerung zwischen 20 und 25 %.

Umsatzzahlen im 1. HJ 2016

Im ersten Halbjahr stieg der Umsatz von Zalando um 24,4 % auf 1,71 Milliarden Euro nach einem Plus von fast 32 % im Jahr 2015. In der Region DACH wuchs der Umsatz um etwa 16 % auf 877 Millionen Euro. In den restlichen Ländern Europas verzeichnete der Online-Händler ein Plus von 30,4 % auf fast 712 Millionen Euro. Vor allem die Bereiche Kindermode, Wäsche und das Premium-Modesegment legten kräftig zu.

Investitionen in die Zukunft

Um dem Konkurrenzdruck von Anbietern wie Amazon Stand zu halten, investiert Zalando weiterhin in die Logistik: Die Bauarbeiten am Logistikzentrum in Lahr laufen laut eigenen Angaben nach Plan und nun sei bereits die Testphase eingeleitet worden. Das Logistikzentrum in Stradella (Italien) ist seit Anfang 2016 in Betrieb und wickelt bereits bis zu 60% der Bestellungen aus Italien ab.

Auch der Fokus auf bekannte Marken und erfolgreich laufende Kooperationen mit Größen wie Rihanna, Gigi Hadid und Beyoncé möchte man beibehalten, heißt es seitens Zalando. Im September soll zudem erstmals die Bread&Butter als Publikumsmesse in Berlin ausgetragen werden.

App-Downloads verdoppelt

Wie es scheint, kommt auch die Zalando App gut bei den Kunden an: Laut eigenen Angaben haben sich die Download-Zahlen in den vergangenen zwölf Monaten verdoppelt. Im Jahresvergleich ist die Zahl der Mobile-Einkäufe um etwa 90 % gewachsen. Die Zahl der aktiven Zalando-Kunden lag zum Ende des zweiten Quartals bei 18,8 Millionen - einem neuen Rekord für den Online-Händler. Durchschnittlich tätigen diese mittlerweile 3,3 Bestellungen pro Jahr.
stats