Yoox fusioniert mit Net-a-Porter

Yoox fusioniert mit Net-a-Porter

yoox.com
Online-Modehändler Yoox.com
Online-Modehändler Yoox.com

Der italienische Mode-Onlinehändler Yoox schluckt das britische Unternehmen Net-a-Porter.

Ausschlaggebend für die große E-Commerce-Fusion war eine Einigung mit dem Mutterkonzern Net-a-Porters, der Schweizer Richemont Group.

Yoox Net-a-Porter

Es soll eine neue Gesellschaft mit dem Namen Yoox Net-a-Porter gegründet werden, die zum globalen Marktführer im Mode-E-Commerce des Luxussegments werden soll. Die geplante Fusion wird Synergien im Wert von 60 Millionen Euro ab dem dritten Jahr bewirken, heißt es in einer Aussendung. Sitz von Yoox Net-a-Porter soll weiter in Italien bleiben, wo das Unternehmen an der Börse notiert ist. Die Schweizer Richemont Group wird sich mit 50 % an der neuen Gesellschaft beteiligen. Geführt werden wird Yoox Net-a-Porter von Federico Marchetti, der Yoox 2009 an die Börse in Mailand brachte.

Der Wert von Net-a-Porter wird heute auf 1,3 bis 1,5 Milliarden Euro geschätzt, obwohl das Unternrehmen bis jetzt noch keinen Gewinn erzielte. Im letzten Jahr erreichte Net-a-Porter 606 Millionen Euro Umsatz und wuchs damit um 23 Prozent. Yoox hingegen ist profitabel, bei 1,32 Milliarden Euro Wert.
stats