Positives Ergebnis dank ImmobilienverkaufsWolford
Wolford

Positives Ergebnis dank Immobilienverkaufs

Wolford
Die 2019 eröffnete Wolford-Filiale in Amsterdam
Die 2019 eröffnete Wolford-Filiale in Amsterdam

Der Vorarlberger Wäschehersteller Wolford hat im Halbjahr 20 % seines Umsatzes verloren. Heuer soll wieder ein Gewinn in der Bilanz stehen.

Der Wäschehersteller Wolford konnte in den ersten sechs Monaten (Mai bis Oktober) des Rumpf-Geschäftsjahres 2020 das Betriebsergebnis (Ebit) von minus 9,38 auf plus 31,16 Mio. € drehen. Das Ergebnis nach Steuern verbesserte sich von minus 11,86 auf plus 22,81 Mio. €. In diesen Zahlen schlagen sich vor allem die Effekte aus dem Verkauf der Unternehmenszentrale in Bregenz nieder, der Wolford 72 Mio. € in die Kasse spülte. Die Eigenkapitalquote erhöhte sich im Jahresvergleich von 18 auf 26 %.

Minus 20 % Umsatz

Der Umsatz sank aufgrund der Corona-bedingten Geschäftsschließungen und der anschließend schwach bleibenden Kundenfrequenz um gut 20 % auf 48,17 Mio. €. Erfolge gab es im eigenen Online-Geschäft, das um 54 % gesteigert werden konnte. Zählt man den eigenen E-Commerce sowie das Online-Geschäft der Wholesale-Partner zusammen, wurden im Halbjahr rund 25 % der gesamten Umsätze online erzielt. Auch das Geschäft mit Schutzmasken machte sich mehr als bezahlt: Von Beginn der Produktion im März bis Ende Dezember wurden 630.000 » Wolford Care Masks« verkauft, dadurch wurde ein Umsatz von 9 Mio. € erwirtschaftet.
Ausgabenseitig wurden die Personal- sowie die operativen Kosten um ca. 12 % »deutlich über Plan gesenkt«, heißt es vom Unternehmen. Die Zahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sank von 1.282 auf 1.180.

Zweite Corona-Welle

Seit Ende Oktober spürt Wolford deutlich die Auswirkungen der zweiten Lockdown-Welle, die den Handel im stärksten Quartal des Jahres traf. »Die Auswirkungen werden voraussichtlich noch bis weit ins kommende Jahr zu spüren sein«, teilt das Unternehmen mit. Dennoch geht Wolford weiterhin davon aus, im heurigen Jahr den Break-even erreichen zu können. Mit Stichtag 31. Dezember wird bei Wolford das Geschäftsjahr auf das Kalenderjahr umgestellt.

 

stats