Wien wirbt um »Echtshopper«

Wien wirbt um »Echtshopper«

David Bohmann
David Bohmann
David Bohmann

Erstmals ist der Wiener Einzelhandel mit Mode und Freizeitartikeln mit einer gemeinsamen Kundenkampagne in die Herbstsaison gestartet.

»Da der Saisonstart die wichtigste Verkaufsperiode für den Handel ist, war uns das schon lange ein Anliegen«, berichten die Initiatoren Herbert Gänsdorfer und Projektleiter Helmut Schramm von der Wirtschaftskammer Wien. Als Startschuss wurde am 8. September um 10.30 Uhr am Stephansplatz eine drei Meter hohe und drei Meter breite Einkaufstasche in elegantem Design enthüllt. Unter dem Slogan »Chices Sackerl statt braunes Packerl«, der auf die schmucklosen Post-Päckchen der Versender anspielt, soll auf die Vorteile des stationären Einkaufens hingewiesen werden. Die gleichen hochwertigen Papiertaschen – nur kleiner – erhalten auch alle rund 300 Modehändler, die an der Aktion teilnehmen, alternierend mit anderen Slogans, etwa »Jetzt statt morgen« oder »Passt wie anprobiert«. Parallel dazu begleiten Social-Media-Aktivitäten, City- und Telelights sowie Promotions die Kampagne. Passender Hashtag: #Echtshopper. Die Kampagne ist für einen längeren Zeitraum geplant und soll auch künftig zum Saisonstart für Aufmerksamkeit sorgen.
stats