weShop als neues POS-Konzept

weShop als neues POS-Konzept

Der weShop verbindet die besten Verkaufsstrategien aus Online und Offline in einem neuen POS-Konzept.

Galerie: weShop als neues POS-Konzept

weShop verbindet online und offline

Die Unternehmen der Vitrashop Gruppe Visplay, Ansorg und Vizone sowie die Serviceplan Gruppe haben in einer gemeinsamen Initiative ihre Version des POS von morgen realisiert. Im Oktober wurde in München der »weShop« vorgestellt, der erste begehbare E-Commerce-Shop. Mit diesem setzt man auf die Vernetzung von stationären Elementen wie Ladenbau und Lichtgestaltung mit dem Komfort eines digitalen Einkaufs. Ziel ist es, die Grenzen zwischen den beiden Welten zu überwinden und damit Online- und Offline-Kauferlebnisse als eine einheitliche Customer Journey zu gestalten. Und diese Reise beginnt schon vor dem Laden. Denn wenn Menschen mit aktivierter digitaler Kundenkarte am Smartphone vor dem weShop auftauchen, erscheinen auf den Schaufensterdisplays auf den Benutzer abgestimmte Angebote. Ganz nach dem aus den Webshops bekannten Muster »Das könnte Sie auch interessieren«. Ist der Kunde dann neugierig geworden und hat den Laden betreten, bringt ihn ein Leitsystem direkt zur gewünschten Ware. Tablets an den Regalen im weShop machen es möglich – und können noch viel mehr. Denn sie zeigen Produkte in allen verfügbaren Farben, Größen und Varianten.

Weitershoppen mit QR-Code

Falls etwas im stationären Shop nicht verfügbar ist (oder man vielleicht keine Lust hat, genau jetzt etwas zu kaufen oder zu probieren), kann man sich die Einkaufsliste mittels QR-Code auf sein Smartphone holen und darauf weitershoppen. Begibt man sich aber doch mit einem Produkt in die Umkleidekabine des weShop, erkennt der dortige Wandhaken durch den in der Kleidung angebrachten RFID-Chip (radio-frequency identification) das Modell. Ein Touchscreen in der Wand zeigt, welche Größen, Farben und Kombinationsmöglichkeiten mit anderen Produkten es noch gibt. Mit einem Klick auf den Button »Mirror« erscheinen diese am großen Wandspiegel und man kann sich einen Eindruck verschaffen, wie man in der Kombination aussehen würde.

Alle Kundendaten auf einen Blick

Aber der weShop bietet noch weitere Tools, die dem Händler wichtige Informationen über seine Kunden liefern. So kann man durch die Ortung der im und vor dem Laden befindlichen Smartphones über WLAN die Laufwege, Interessen und die Wiederholrate erfassen – also Daten, mit denen Webshops schon lange arbeiten, und die vor allem für Zusatzverkäufe dienen und Verbesserungspotenzial aufzeigen können.
stats