Via Appia übernimmt Markenrechte an Passport ...

Via Appia übernimmt Markenrechte an Passport

Via Appia
Via Appia Kollektion
Via Appia Kollektion

Das Modeunternehmen Via Appia aus Erlangen hat sich nun die Markenrechte an Passport gesichert.

Man hatte schon länger ins Auge gefasst, eine Strickkollektion herauszubringen, so heißt es seitens Via Appia auf Anfrage. Der Übergang von Passport in die reguläre Insolvenz Anfang März, nach erfolglosen Sanierungsmaßnahmen, sei nun eine unerwartete, aber glückliche Fügung für Via Appia gewesen. Unter dem Dach von Via Appia vereinten sich bislang die Marken Via Appia, Miss Via, b² by via appia sowie Übergrößenlinien Via Appia Due und frapp.

Die neue Passport-Kollektion

Künftig will das neue Strickmarke Passport vier Kollektionen pro Jahr lancieren. Man wolle dem Kunden kein »Kombi-Korsett« auferlegen, sondern aussagekräftige Strickteilen in ausdrucksstarken Farben anbieten. Zwischen 59 und 79 Euro VK sollen die Teile kosten. Schon bald wird es auch ein eigenes Designteam hinter Passport geben. Die erste Kollektion wird bereits zur Orderrunde Anfang Juli in den Via Appia Showrooms zu sehen sein. Als österreichischer Handelspartner zeichnet die Agentur Wenz & Mergenthaler mit ihrem Showroom in Salzburg verantwortlich.
Via Appia Kollektion
Via Appia
Via Appia Kollektion
Via Appia Kollektion
Via Appia
Via Appia Kollektion
stats