Vero Moda lanciert neues Store-Konzept

Vero Moda lanciert neues Store-Konzept

Die dänische Modemarke Vero Moda hat für ihre Retail Stores ein komplett neues Raumdesign entwickelt, auch ausgesuchte Filialen in Österreich werden bald im neuen Design eröffnet.

Galerie: Vero Moda Store-Konzept 2017

Gemeinsam mit Malene Manning, Creative Director von Vero Moda, gestaltete man ein neues Store-Konzept, das vor allem von weißen, großzügigen Flächen und zarten Farbakzenten in Pistazie und Pink geprägt ist.

»Die Idee ist es, den perfekten Store zu schaffen: fünf Corporate Identity Areas, welche die Essenz unserer Retail-Stores widerspiegeln. Der Fokus liegt dabei auf funktionelle Erlebnisräume, die alle Sinne ansprechen – von der Store Front, über den Counter und die Umkleiden bis hin zur Impact Zone«, erklärt Christian Lüneberg, International Retail Manager bei Vero Moda, das Konzept.

Das neue Vero Moda Store Design

Um die umfangreichen Vero Moda Collections künftig besonders gut in Szene setzen zu können, wird der Ladenbau in verschiedene kleine Abschnitte unterteilt, die als »kleine Geschichten« bezeichnet werden. Diese funktionieren aus Basis des Wandaufbaus, in Form von schrankartigen Hängesystemen. Die Funktionalität steht dabei im Fokus. Der Store soll an eine Art Galerie erinnern, in der die »Kunstwerke« ohne viel chi chi präsentiert werden, um nicht vom Wesentlichen abzulenken. Ergänzt wird das Galerie- durch ein innovatives Lichtkonzept – mit weißen Industrie-Kabelbrücken mit Leuchtstoffröhren.

Das neue Vero Moda Store-Konzept wird auch in Österreich gelauncht – im Zuge der Wiedereröffnungen der Stores in Innsbruck (dez), Villach (Atrio) und Wels (max.center). Die Filialen in Wels und Innsbruck eröffnen bereits am 24. August 2017.
stats