The Holly: Mega-Investition in Klagenfurt

The Holly: Mega-Investition in Klagenfurt

Lilihill/Stadt Klagenfurt
»The Holly« in Klagenfurt
»The Holly« in Klagenfurt

In Klagenfurt steht das XL-Innenstadtprojekt »The Holly« in den Startlöchern, finanziert von Investor Franz Peter Orasch.

Seit 2010 steht das Quelle- bzw. Woolworth-Kaufhaus am Klagenfurter Heiligengeistplatz mit rund 5.200 Quadratmetern Einzelhandelsfläche nahezu leer und bildet einen Schandfleck am Rande der Innenstadt. Nun soll neues Leben in das aus den 1980er-Jahren stammende Gebäude und damit auch auf dem trostlosen Platz, der derzeit vor allem als zentraler Busbahnhof der Landeshauptstadt dient, einziehen. Immobilieninvestor Franz Peter Orasch hat das ehemalige Kaufhaus gekauft und will es zu einem Innenstadt-Hotspot namens »The Holly« umbauen.

The Holly

Laut Georg Wald von der Abteilung Stadtplanung in der Stadt Klagenfurt sind im Gebäude künftig 7.300 Quadratmeter Einzelhandelsfläche, darüber hinaus 1.600 Quadratmeter für ein Fitness-Studio, 670 Quadratmeter für einen Indoor-Spielplatz sowie 170 Quadratmeter für ein Café vorgesehen. In Summe will Orasch 34 Mio. € in das Projekt investieren. Der Klagenfurter Gemeinderat hat die dafür notwendige Änderung des Bebauungsplans einstimmig beschlossen. Die Stadtpolitik erwarte sich durch das neue Kaufhaus eine bessere Verteilung der Kundenströme, die sich derzeit stark auf den Bereich der City Arkaden konzentrieren, auch über die restlichen Teile der Innenstadt. Noch für das Frühjahr rechnet Wald mit der Vorlage des Baubescheids, danach könnten die Bauarbeiten starten.

Hotel Salzamt

Die ehemalige Woolworth-Immobilie ist nicht die einzige, die Investor Orasch, zuvor von 2008 bis 2014 Geschäftsführer der Signa Development Immobilien Entwicklungs GmbH, einer Tochtergesellschaft von René Benkos Signa-Gruppe, revitalisieren will. Neben mehreren anderen zentralen Liegenschaften, u. a. zwei Häusern am Alten Platz, hat Orasch auch das Hotel Salzamt mitten im Zentrum der Landeshauptstadt gekauft, das ähnlich der Immobilie am Heiligengeistplatz auch schon seit vier Jahren leer steht. Und auch diese Immobilie soll künftig – zumindest teilweise – Geschäfte beherbergen, im Premium- und sogar Luxusbereich, wie man hört. Dieses Unterfangen gilt als schwieriger, hält doch das Denkmalamt seine Hand über das Objekt. Doch laut Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz sieht es auch für dieses Projekt »gut aus«. In Kombination mit der Aufwertung des Heiligengeistplatzes würde so »eine perfekte Achse« vom zentralen Alten Platz in den Westen der Innenstadt entstehen, so Mathiaschitz.

Innenstadt-Attraktivierung schon länger in Planung

Die Stadtpolitik denkt schon länger über Möglichkeiten zur Attraktivierung der westlichen Innenstadt nach. So hatte man auch versucht, Kastner & Öhler den Heiligengeistplatz schmackhaft zu machen. Der Grazer Modehändler hatte vor zwei Jahren seine Pläne öffentlich gemacht, sich in direkter Nachbarschaft der City Arkaden mit einem großen Modehaus niederlassen zu wollen. Das hatte bei der Stadtpolitik und der lokalen Kaufmannschaft für wenig Begeisterung gesorgt. Stadtplanungsreferent Otto Umlauft bestätigt auch Gespräche zwischen Kastner & Öhler und Investor Orasch, das Grazer Familienunternehmen würde jedoch weiterhin den Standort bei den City Arkaden bevorzugen. Auch Gespräche mit Primark als potenziellem Mieter für »The Holly« habe es bereits gegeben. Der Großteil der Mietflächen ist in jedem Fall für den Textilhandel reserviert. »Für die Stadt ist es ein Mordsglück, dass es einen Investor gibt, der uns hilft die Attraktivität der Innenstadt zu erhöhen«, sagt Umlauft. Dabei setzt Orasch nicht nur auf den Einzelhandel. Denn gleichzeitig will der aus dem Südkärntner Ort Eisenkappel stammende Investor etwa im ehemaligen Hauptquartier der Kärntner Tageszeitung (KTZ) um 21 Mio. € ein modernes Zentrum für Studenten und Jungunternehmer errichten. In Summe will der 46-Jährige Immobilienprofi bis 2018 140 Mio. € in Klagenfurt investieren. Orasch selbst spricht nicht mit der Presse: »Ich stehe lieber im Grundbuch als in der Zeitung«, lautet sein Kommentar.
Projekt »The Holly« in Klagenfurt
Lilihill/Stadt Klagenfurt
Projekt »The Holly« in Klagenfurt
stats