Strenesse wieder positiv

Strenesse wieder positiv

Strenesse
Strenesse Shop
Strenesse Shop

Die Strenesse AG meldete nun nach dem ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2014/2015 wieder positive Zahlen.

Bei einem Nettoumsatz von 19,9 Millionen Euro, konnte die Strenesse AG einen Gewinn vor Steuern und Abschreibungen (EBIT) in Höhe von 0,8 Millionen Euro erzielen. Im Vorjahreszeitraum hatte Strenesse noch ein sattes Minus präsentieren müssen.

Neuer Showroom

Die aktuellen Zahlen wurden anlässlich der Eröffnung des neuen Showrooms in Düsseldorf präsentiert. Auch der Start zum Verkauf der neuen Herbst-/Winterkollektion 2015/16 fiel pünktlich zur Zahlenbekanntgabe.

Auf etwa 530 Quadratmetern, verteilt auf zwei Ebenen, präsentiert Strenesse im neuen Showroom in Düsseldorf Damenmode und Accessoires. Weitere Showrooms stehen in München, Mailand, New York und Tokio.

Investorensuche steht noch aus

Strenesse hatte im April 2014 Insolvenz in Eigenverwaltung beantragt. Davor musste das deutsche Unternehmen Jahre lang mit schlechten Zahlen und hohen Verlusten zu Recht kommen. Die Inhaberfamilie Strehle hat sich mittlerweile ganz aus dem Vorstand zurückgezogen. Seit Anfang August werden Sanierungsmaßnahmen umgesetzt, bei denen die Investorensuche jedoch nicht an erster Stelle steht:

»Mit der Investorensuche haben wir uns überhaupt noch nicht beschäftigt…Ein schneller Verkauf ist keine Sanierung. Ich gehe davon aus, dass wir das Investorenthema ab Sommer 2015 aktiv angehen werden«, so Michael Pluta, Restrukturierungsvorstand bei Strenesse.

Seitens Strenesse ist man für das zweite Halbjahr zuversichtlich gestimmt, vor allem dadurch, dass die Kollektionen am Markt gut ankommen, meint Finanzvorstand Gerhard Geuder. Neues Werbegesicht ist seit Anfang des Jahres die Berliner Kostümbildnerin Aino Laberenz .
stats