SES meldet Besucherplus

SES meldet Besucherplus

Andi Bruckner
SES-Einkaufszentrum Gerngroß in Mariahilf, Wien
SES-Einkaufszentrum Gerngroß in Mariahilf, Wien

Über eine Million Kunden besuchten die 18 Einkaufszentren von Spar European Shopping Centers (SES) in Österreich zur Vorweihnachtszeit - 5 % mehr als 2015.

»In diesem Jahr stimmen einfach alle Rahmenbedingungen, die für einen Erfolg wichtig sind«, freut sich SES-CEO Marcus Wild. Beliebt ist bei den Kunden aktuell (zur Zeit des Weihnachtsgeschäfts) vor allem der so genannte SES-»Zehner«-Gutschein: Er ist in rund 500 Shops und Gastronomiebetrieben in 12 der SES-Einkaufszentren gültig, etwa im Europark in Salzburg, im Huma Eleven in Wien oder im Atrio in Villach: Mit Mitte Dezember verzeichnete SES bereits ein klares Plus bei den Gutscheinverkäufen, trotz der noch bevorstehenden »heißen Phase« in den letzten Tagen vor dem 24. Dezember.

Steuerreform als Umsatzbringer

Gleich fünf Gründe nennen die SES-Einkaufszentren für den aktuell guten Verlauf des Weihnachtsgeschäftes: Vor allem die Steuerreform der Bundesregierung habe sich positiv auf die Geldbörsen der Österreicher ausgewirkt, die derzeit niedrigen Zinsen fördern außerdem eher das Ausgeben als das Anlegen. Und das mittlerweile kalte Winterwetter kurbelt den Schuh- und Modehandel sowie den Sportfachhandel an. Last but not least kann auch der Kalender 2016 in Sachen Weihnachtsgeschäft punkten: Da der 24. Dezember in diesem Jahr auf einen Samstag fällt, haben die Kunden zwischen dem vierten Advent und Heiligabend noch eine ganze Woche Zeit, um Geschenke zu kaufen und damit die Umsätze anzukurbeln.
SES Shopping Center Huma Eleven in Simmering, Wien
Robert Fritz
SES Shopping Center Huma Eleven in Simmering, Wien
SES Shopping Center Huma Eleven in Simmering, Wien
Robert Fritz
SES Shopping Center Huma Eleven in Simmering, Wien
stats