Seestadt Bregenz in heißer Phase

Seestadt Bregenz in heißer Phase

PRISMA
Seestadt Bregenz
Seestadt Bregenz

Das Bauprojekt Seestadt Bregenz befindet sich seit kurzem in der finalen Phase: Die Joint Venture-Partnerfirmen PRISMA und SES übergaben nun offiziell die Einreichungsunterlagen an den Bürgermeister von Bregenz.

Nun steht nur noch das Genehmigungsverfahren beim Amt der Landeshauptstadt Bregenz an, bevor es für das mehr als 100 Millionen Euro teure Projekt Seestadt Bregenz und seinen 14.000 Quadratmetern Handels-, Dienstleistungs- und Gastronomieflächen, 1.500 Quadratmetern Büroflächen sowie 62 Wohnungen an den Baustart geht. Die Projektbetreiber erwarten sich eine Baugenehmigung bis zum Sommer 2015, ab Herbst soll dann die Bauphase losgehen.

Das Unternehmen SES Spar European Shopping Centers wird die Verpachtung und den Betrieb der Handelsflächen übernehmen. Eurospar und ZARA haben sich als Ankermieter bereits für die Seestadt Bregenz angekündigt.

»Die SEESTADT ist ein gutes Beispiel dafür, wie man anstelle der Ansiedlung von Handelsflächen in peripherer Lage die Innenstadt erweitert und genau damit eine hohe Aufenthalts- und Erlebnisqualität schafft«, zeigt sich Bürgermeister DI Markus Linhart von dem Großprojekt angetan.
stats