Schustermann & Borenstein verkauft

Schustermann & Borenstein verkauft

bestsecret.at/Schustermann & Borenstein
Screenshot von bestsecret.at
Screenshot von bestsecret.at

Von der internationalen Beteiligungsgesellschaft Permira beratene Fonds haben nun den Omnichannel-Modehändler Schustermann & Borenstein (S&B) gekauft.

Die Permira Fonds haben Schustermann & Borenstein von Ardian, einer unabhängigen Investmentgesellschaft, übernommen. Die beiden Gründerfamilien Schustermann und Borenstein sollen an dem gleichnamigen Unternehmen allerdings weiterhin beteiligt bleiben. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion selbst muss noch vom Kartellamt genehmigt werden, soll aber noch im vierten Quartal 2016 abgeschlossen werden können.

Unterstützung in Sachen E-Commerce

Die Permira Fonds werden Schustermann & Borenstein vor allem beim Wachstum am E-Commerce-Markt unterstützen. Hierfür setze man auf Innovationen im Online-Angebot, wie etwa auf die Nutzung professioneller Datenanalysen, automatisierter Marketing-Instrumente und mobiler Plattformen, so eine aktuelle Mitteilung.

»Wir freuen uns sehr, dass wir die Permira Fonds als Partner gewonnen haben. Sie sind nicht nur einer der größten Investoren im Konsumgüter- und Technologie-Sektor in Europa, sondern haben auch ihre Fähigkeit zur erfolgreichen Transformation von Unternehmen gemeinsam mit Familien-Investoren hinlänglich unter Beweis gestellt«, so Daniel Schustermann, Geschäftsführer von Schustermann & Borenstein.  

Für Permira stellt die Übernahme von S&B den ersten Mode-Zukauf seit dem Ausstieg bei Hugo Boss 2015 dar. Außerdem investiert man damit auch zum ersten Mal in ein Consumer-Tech-Unternehmen in Deutschland:

»Consumer-Tech ist ein wichtiger Sektor für die Permira Fonds, wie die jüngsten Investitionen in den E-Commerce-Software-Spezialisten Magento und den führenden polnischen Online-Händler Allegro zeigen«, so Jörg Rockenhäuser, Chef der DACH-Region bei Permira Fonds.

Zum Unternehmen Schustermann & Borenstein

Schustermann & Borenstein gibt es bereits seit 1924. Das damals in München gegründete Unternehmen vertreibt über bestsecret.com sowie mit drei Geschäften in München und Wien mittlerweile über 3.000 Designermarken zu reduzierten Preisen. Zu den Kunden des Omnichannel-Anbieters zählen ausschließlich Mitglieder. Diese wiederum bekommen ihre Mitgliedschaft nur durch eine persönliche Einladung. 2012 beteiligte sich die Firma Axa, aus der die heutige Ardian hervorging, mehrheitlich an Schustermann & Borenstein.  
stats